folge mir doch auf Twitter :D
like MuhSchu on Facebook
GoogleFriendConnect
blogLovin'
BlogConnect
Google+
RSS Feed

Freitag, 15. April 2011

Kappas "Lauf Dich in Form"-Schuhe und Muhs Meinung nach einer Woche

Hallo ihr Lieben!
Heute möchte ich euch eine Art 1-Wochen-Review über den Fitness-Schuh von Kappa machen.
Da ich leider keine Ahnung habe, wie der Schuh heißt, zeige ich ihn erst ein mal:
Ich finde diesen Schuh von Form und Farbe sehr ansprechend, genau nach soetwas hatte ich gesucht. Die rosa Farbe an der Sohle irritiert mich zwar ein wenig, aber vielleicht soll das der Weiblichkeit des Schuhs Ausdruck verleihen ^^
Vor dem ersten Tragen habe ich die Schuhe 2 Mal mit Impregnierschaum bearbeitet und das gut trocknen lassen. Ich hasse kaum etwas mehr als nasse Füße, wenn es gerade mal nieselt >__<
Bei vielen anderen dieser Fitness-Schuhe, die ja derzeit extrem im Trend sind, ist die Sohle immer ziemlich dick - das finde ich absolut unästhetisch. Um so überraschter war ich, als ich gemerkt habe, dass auch dieses Exemplar gepimpte Sohlen hat.
Hier sieht man das besonders gut:
Der hellgraue und rosafarbene Bereich der Sohle (am besten auf dem ersten Bild des Beitrages zu sehen) steht sehr deutlich hervor und lässt den Schuh auch von der Seite sehr ansehnlich wirken. So viel erst mal zur Optik.

Jetzt ist ja die große Frage, ob denn so eine Sohle tatsächlich eine Wunderwaffe ist, wie angepriesen: etwa gegen Cellulite, für einen Aufrechten Gang und Hautstraffung, sowie zum Muskelaufbau und als Unterstützung beim Abnehmen.
Das alles kann ich euch nach einer Woche leider nicht belegen. Aber ich schildere euch einfach mal meine gemachten Erfahrungen:
Eine Arbeitswoche habe ich diese Schuhe jeden Tag getragen. Besonders am ersten Tag war ich verblüfft, dass ich beim täglichen Gang zur Bushaltestelle ins Schnaufen geriet! Nun, das lag vielleicht daran, dass ich in Eile zum Bus hetzte, aber das tue ich fast immer. So achtete ich an diesem und darauffolgenden Tag besonders darauf, wie sich das normale Laufen anfühlte.
Am Dienstag und Mittwoch hatte ich im Po-Bereich einen ganz leichten Muskelkater. Aber am Dienstagmorgen bin ich auch ins 7. Stockwerk des Arbeitsamtes gehastet - daher kann ich auch leider hier nicht belegen, ob das nun von den Schuhen oder dem nicht alltäglichen Treppensteigen kam.
Die folgenden Tage waren nicht so laufausgeprägt wie sonst. Normalerweise laufe ich mehr und fahre nicht mit dem Auto (bzw. werde gefahren). Deshalb waren gestern und heute nicht so aktiv mit den Schuhen.

Zum Tragegefühl: Ich finde diese Schuhe megabequem, auch nach einem anstrengenden Tag läuft es sich wirklich super. Mir ist allerdings schon nach dem ersten Tag aufgefallen, dass meine Füße in diesen Schuhen doch relativ viel schwitzen - mehr als ich gewohnt bin. Vielleicht ein Zeichen der ungewohnten "mehr"Beanspruchung? Allerdings bringt das auch mit sich, dass Schuhe sowie Füße nicht gerade angenehm duften...


Meine Meinung nach der ersten Woche:
Ich denke schon, dass die Sohle - wenn auch nur minimal - den aufrechten Gang unterstüzt und damit positiver als manch anderer Schuh auf den Körper wirkt. Dazu ist das Gehen eine wahre Wonne und macht fast noch mehr Spaß als sonst. Für einen Preis von regulär 90€ vielleicht nicht die Preiswertesten Treter, aber vielleicht hat der ein oder andere das Glück auf reduzierte Exemplare zu stoßen. Falls das passieren sollte: zugreifen!



So long, die Muh

3 Kommentare

15. April 2011 um 20:21

Danke Süße, na ich hoffe ich krieg noch ne Lehre irgendwie.

Aaaaach das ist gut das du das gepostet hast. Ich suche nämlich nach Laufschuhen. Allerdings sind mir 90 Euro erstmal zuviel :/
Aber mir gefallen die auch recht gut.

15. April 2011 um 23:34

ich habe auch schon überlegt mir so eine Art Schuh zu kaufen =) werde mal weitere Berichte zu sowas suchen! Danke für die Infos!

17. April 2011 um 18:52

Hey, schade, dass Du keine Osterferien hast, sonst hätte ich Dich in mein Osterfitnessprogramm miteinbezogen. Da hättest Du garantiert 5kg abgenommen. ^^ Ich halte ja nichts von derartigen Schuhen.

Kommentar veröffentlichen