folge mir doch auf Twitter :D
like MuhSchu on Facebook
GoogleFriendConnect
blogLovin'
BlogConnect
Google+
RSS Feed

Montag, 24. Oktober 2011

Eine kurze Stellungnahme...

zum Thema Awards.
Sie werden vergeben, weitergereicht, ausgestellt... Und jeder freut sich über sie =)
Auch ich freue mich jedes mal, wenn da jemand ist, der mir gerne seinen Award weiterreichen würde. Aber ehrlichgesagt ist mir dieser Hype zu anstrengend und ich habe keine Lust einen Blogpost zu füllen mit einem Award, dessen "Regeln" sagen, ich muss ihn an soundsoviele Blogger weiterreichen. Ich verlinke gerne Blogs, die mir gefallen. Aber dann, wenn ich es möchte.
Also, an alle, die mir in der letzten Zeit den ein oder anderen Award verliehen haben (oder verleihen wollen): Seid nicht verärgert oder enttäuscht, dass ich mich dazu hier öffentlich auf meinem Blog nicht weiter äußere. Ich nehme es immer wieder mit wohlwollen zur Kenntnis und freue mich darüber, dass jemand da draußen an mich und meinen Blog denkt.

So long, die Muh

12 Kommentare

24. Oktober 2011 um 09:10

Irgendwie hast du ja recht. Ich vergleiche das ganz gerne mit dem "Ich habe kein Geld mehr. Dann druck ich mir welches." Nur leider ist das irgendwann wertlos...

So ähnlich geht es mir mit den Awards. Ich freue mich immer wenn ich einen bekomme oder andere sich bei mir dafür bedanken, aber der eigentlich Sinn der Sache ist doch irgendwie verloren gegangen.

Das man sich anstrengt und jedes mal fragt "Warum habe ich keinen bekommen?". Und dann endlich nach vielen Monaten mit tollen Posts und Ideen, mit denen man seinen Blog füllt und interessanter macht, bekommt man eine Auszeichnung dafür und fragt sich dann aber nicht "Warum habe ich den bekommen?", denn man weiß es.

Irgendwie schade...

24. Oktober 2011 um 09:28

Gerade die Regeln mit "an 10 Blogs weitergeben" breche ich ja auch mit Vorliebe... Das ist so krampfhaft und erzwungen. Ansonsten sollte so ein Award ja kein Zwang sein, sondern auch Freude machen...

Und wenns nur nervig ist, mit Druck verbunden oder ärgerlich, dann lässt mans eben sein :) Ist doch völlig in Ordnung, dass du das so siehst.

24. Oktober 2011 um 11:10

Endlich jemand, der die gleiche Meinung hat wie ich :)

24. Oktober 2011 um 11:51

Ich verstehe deine Meinung absolut, habe gestern auch darüber nachgedacht. Ich bin dir jedenfalls nicht böse und enttäuscht bin ich auch nicht (:
Muss ja auch jeder selber wissen und kann für sich entscheiden wie er es handhaben möchte ;)

24. Oktober 2011 um 12:05

Du hast so recht :)
Genau die selben Gedanken hatte ich letztens auch.

Ich muss ehrlich zugeben, dass du mir ein wenig zuvorgekommen bist ;-) Ich habe letzte Woche meine ersten Awards bekommen und überlegt, wie ich mich nun verhalte. Natürlich finde ich es nett und freue mich, wenn jemand meinen Blog mag. Aber diese ganzen Awards erinnern mich so sehr an diese Kettenbriefe von früher... ("Diese Mail bringt dir Glück, schicke sie an alle Freunde weiter, denen du auch Glück wünscht" oder so ähnlich...)

Jetzt brauche ich keinen eigenen Blogpost mehr darüber schreiben, sondern kann einfach auf deinen Post verlinken :D

Liebe Grüße
Saphira

24. Oktober 2011 um 12:38

Ich bin deiner Meinung, will aber nicht unhöflich wirken, wenn ich keinen Post schreibe :D
Vor allem dieses an 10 weitere Blogger weiterreichen ist dann echt zum Kotzen, weil ihn (bis ich es mal Poste) schon fast alle haben :D

24. Oktober 2011 um 18:21

deine einstellung ist toll *.*
Klar, man freut sich wenn man die Awards als Kompliment bekommt aber irgendwie... Doch, es hat was von den Kettenbrief und OMG, wie habe ich die gehasst xD
Find ich gut dass du da deine Meinung sagst ;)

Apropos... ich hab dir nen Award verliehen x'D

24. Oktober 2011 um 19:33

Ich denke darüber genauso wie du! Natürlich freue ich mich auch sehr, wenn ich einen Award bekomme und ich bedanke mich jedes Mal dafür. Aber einen Post habe ich schon lange nicht mehr darüber geschrieben, da der irgendwie erzwungen wäre.. ich weiß nicht, so unter Druck macht mir das gar keinen Spaß und deswegen verfasse ich den Post auch nicht. Außerdem hatte fast jedes Mal schon jeder einen Award und ich kann nicht noch stundenlang auf anderen Blogs schauen, ob der Award jetzt schon verliehen wurde.. Dann lieber nur bedanken und einen Post schreiben, wenn einem danach ist :)
Liebe Grüße

24. Oktober 2011 um 21:42

es erstaunt mich, dass viele so denken, und es auch offen zugeben.
ich habe ebenfalls schon darüber nachgedacht und wurde sogar darauf angesprochen, dass einfach jeder / jede einen award bekommen kann, dass es zwar "regeln" gibt, diese aber eher schwachsinnig sind...
es wird nichts besonderes damit ausgezeichnet, nur, dass es jemanden gibt, der an einen gedacht hat.
klar hab ich mich auch über meine awards gefreut, und klar hab ich auch gedacht "wieso bekomme ich keinen?" als viele einen bekamen nur ich nicht...
im prinzip ist es wirklich nichtssagend...
ich finde es ist viel schöner leser zu haben, die meine beiträge wirklich lesen & mir ihre gedanken dazu ehrlich mitteilen, egal wie viele es sind oder wie viel sie schreiben,
das ist mir eigentlich auch viel mehr wert.
ich bewundere dich für deinen mut, das auszusprechen, da es anscheinend ja vielen so geht...

danke!

lg, jule

25. Oktober 2011 um 14:22

Eigentlich hast du da ja vollkommen recht. Ich freue mich zwar jedesmal darüber, bin aber auch immer sehr lange an einem Posting dran, da die Regeln sehr lang und teils auch völlig besch...eiden sind.
Ich habe in letzter Zeit so viele Awards bekommen (auch doppelt) dass ich schon fast die Übersicht verloren habe.
Der Reiz eines Awards ist es doch eigentlich, dass man nicht so leicht an einen "rankommt"
Es würde ja auch wirklich reichen, wenn man ihn nur einmal weitergeben dürfte und ohne noch 10 000 Fragen beantworten zu müssen.
Ich denke auch dass Postings über Awards nicht so interessant sind wie Postings die man sonst so schreiben würde.
*lg*
Blaue Libelle

25. Oktober 2011 um 20:30

Da ich jetzt feststellen musste, wie viele BloggerInnen diese Awards eher blödsinnig finden, könnte man ja eine Art "Bewegung" starten. Der Anti-Award. Ein Award, den sich jeder selbst verleihen kann, wenn er so denkt wie wir. Alle anderen Awards werden zur Kenntnis genommen aber nicht weitergereicht/gepostet. =) Wäre jedenfalls aufregend neu! XD

2. November 2011 um 20:57

@blaue Libelle dass sehe ich auch so das die Award Postings nicht unbedingt interessant sind und wenn ich auf meinem Dashbord nur mehr Award Posts lese dann langweilt das ein wenig... Und wenn man 3 Tage nicht online war hat man sowieso den überblick verloren wer den einen Award schon hat und wer nicht.
Sicher freuen wir uns über jeden Award den wir bekommen aber mit den Regeln, an so und so viele Leute weitergeben, das nervt schon denn dann bekommt jeder sowieso einen, und der Reiz eines Awards geht verloren.

Kommentar veröffentlichen