folge mir doch auf Twitter :D
like MuhSchu on Facebook
GoogleFriendConnect
blogLovin'
BlogConnect
Google+
RSS Feed

Donnerstag, 24. November 2011

{Alt vs. Neu} Haarklemmen

Seit ich mich zurückerinnern kann habe ich mir nie viel aus meinen Haaren gemacht. Habe sie einfach wild wachsen lassen und bin alle Jubeljahre mal zum Frisör gegangen. Aber genauso lange weiß ich auch, dass ich immer sehr dicke Haare hatte. Wenn ich dann mal eben die Haare zusammenhalten wollte ohne ein Haargummi zu benutzen hatte ich immer riesen Probleme, denn diese 0815 Haarklemmen sind einfach zu schwach. So schwach!
Vor etwa 3 Jahren habe ich mich dann genauer auf die Suche gemacht: es musste doch etwas geben, womit ich meine kräftigen, vielen, furchtbardicken Haare zusammenhalten konnte.
Nach ein bisschen Recherche und einen Hinweis meiner Sis doch mal auf die Federn der Klemmen zu achten (ja, meine Schwester hatte schon immer genau das gleiche Problem, nur noch einen Ticken schlimmer…) habe ich eine Klemme gefunden, die meinen Ansprüchen entsprach. Sie hielt meine Haare, wenn auch nur maximal eine Stunde, ganz gut zusammen.

3 Jahre hinterlassen jedoch ihre Spuren und so ist mir die Plastikhalterung der Feder vor einiger Zeit gesprungen, sodass man die Feder an einer Seite ein Stück bis ganz rausziehen konnte. So machte sich die Muh zum 2. Mal auf den Weg die große Liebe zu finden. Und die Welt hat sich verbessert. Haha!

24.11.2011-haarklammer1Hier sehen wir links die alte Haarklemme, rechts das neue Stück.

24.11.2011-haarklammer-federWie man hier erkennen kann, ist die linke Feder durchaus dünner – obwohl dieses Modell zu seiner Zeit schon eine stabilere Feder hatte, als die meisten Anderen.

24.11.2011-haarklammer3Ein guter Test, um herauszufinden, wie gut eine Haarklemme die Haare halten kann, ist eine direkter Vergleich von Haarklemmen: einfach aufdrücken und halten. Dann merkt man mitunter manchmal recht große Unterschiede bei der Spannkraft.

24.11.2011-haarklammer4
24.11.2011-haarklammer2
Außerdem hat der neue Kandidat diese Zinken, die nach Innen ragen. Eine wirklich tolle Sache! Somit kann ich sogar stundenlang meine Haare zusammenhalten, ohne zu richten. Etwas, was mir bis dato ziemlich unbekannt war.

Ich kann dazu nur sagen: vergleichen lohnt sich. Ich bin mit meiner neuen Haarklemme wirklich richtig zufrieden. Die Alte habe ich nach diesem Fotoshooting auch gleich entsorgt :D

Habt ihr auch so furchtbar anstrengende Haare?

So long, die Muh

3 Kommentare

24. November 2011 um 19:03

^^ Haha! Mittlerweile sind meine Haare dafür etwas kurz! :3

24. November 2011 um 19:44

Ich benutz von diesen Klemmen die ganz kleine Version um mehr Volumen zu schummeln :) Ich hab nämlich genau das Gegenteil als Problem. Meine sind viel zu dünn und fein. Warum habt ihr alle so dicke, viele Haare *schnief* Nehm euch gern was ab! ;D

24. November 2011 um 20:36

oh gott xD
meine haare sind auch so furchtbar! dick, viele, lang und fusselig :D sobald ich aus der tür gehe fluffen sie auf und ich bekomm sie nicht mehr glatt. nicht mal per glätteisen xD
wollte mir auch mal so ne klammer kaufen und dank dir weiß ich jetzt worauf ich achten muss *.* danke!!

Kommentar veröffentlichen