folge mir doch auf Twitter :D
like MuhSchu on Facebook
GoogleFriendConnect
blogLovin'
BlogConnect
Google+
RSS Feed

Montag, 14. November 2011

{Schreibwahn} Die Sache mit den ens und nens

Ich bin manchmal ein echter Korinthenkacker... und viele Leute in meiner Umgebung wissen das zu Hassen. Oh ja!
Aber gerade beim Lesen von Texten finde ich es furchtbar, wenn Lautschrift geschrieben wird. Gesprochen verstehe ich vieles, was vom Hochdeutschen abweicht, ja schon nicht, aber dann ausgeschrieben? Da verstehe ich nur Bahnhof.
Dann gibt es Leute, die Abkürzungen in ihren Texten benutzen. Das ist für mich okay. Solange es noch irgendwie an das Deutsche rankommt und verständlich ist. Aber es gibt wirklich extrem perverse Arten einen Text zu verkrüppeln.

Heute: die ns, nes, ens und nens

"Ich habe heute nen neues Spiel gekauft."
"Der Typ hat doch mal n geile Karre gefahren."
und
"So en Film gucke ich nie wieder."

Drei Beispiele. Drei nicht sehr schön zu lesende Sätze.
Warum schreibt man so? Natürlich, in bestimmten Texten ist das vielleicht als Stil einsetzbar. Aber in einem allgemeinen Text muss man doch so kurze Wörter nicht auch noch abkürzen. Und wenn, dann doch bitte richtig. Manchmal habe ich das Gefühl, dass es Leute gibt, die gar nicht wirklich wissen, wofür diese Abkürzungen stehen. Um diesen Leuten zu helfen, hier eine kleine Nachschlagtafel:
n (oder 'n) - ein - "Ich habe ein neues Spiel gekauft."
ne (oder 'ne) - eine - "Der Typ hat doch mal eine geile Karre gefahren."
nen (oder 'nen) - einen - "So einen Film gucke ich nie wieder."

Für mich liest sich das gleich viel angenehmer.

Ich muss wirklich sagen, dass die Schreibart mir bei Blogs besonders wichtig ist. Mich stoßen Blogs ab, die regelmäßige Fehler in ihren Texten aufweisen. Klar vertippt sich jeder mal, auch mein Blog ist nicht ohne Fehler, das will ich auch gar nicht behaupten. Aber ich werde keinen Blog verfolgen, dessen Texte ich nicht lesen mag, weil sie vor Fehlern nur so strotzen...

Mit diesem Post möchte ich niemanden direkt angreifen - ich erörtere hier nur meine Gedankengänge.

So long, die Muh

9 Kommentare

14. November 2011 um 15:30

aaah, solche Abkürzungen finde ich auch grausig...
wenn man das ab und an mal so spricht, ist es ja okay - sofern es nicht auf Arbeit ist ;) - aber in der Schreibweise hat das nichts zu suchen, finde ich.
bei ICQ oder MSN ist das auch noch okay, aber unter anderem ein Blog macht wirklich einen schlechten Eindruck, wenn alles so (oder der Großteil falsch) geschrieben wird.

14. November 2011 um 15:58

Mir geht es auch oft so...Ich zucke z.B. immer gerne bei "einzigSte" zusammen ;)

Liebe Grüße...

14. November 2011 um 17:08

Wie wahr... Mich stört persönlich auch das "ey" überall. Bei Chats und selbst bei Blogkommentaren finde ich es okay, wenn man solche Abkürzungen verwendet, aber bitte nicht in Blogposts! Das ist ja kein Chat, der bestenfalls noch als Chatprotokoll irgendwo gammelt, sondern ein Text, der immer und immer wieder von anderen gelesen wird. Hat für mich auch nicht nur etwas mit leserlichkeit zu tun, sondern auch ein wenig mit Niveau, so blöd es auch klingt...

14. November 2011 um 17:37

Danke - endlich jemand, der noch der Meinung ist, dass "nen" nicht die Abkürzung für "eine" ist!!! ♥

Ich kenne viele Leute, die einfach immer "nen" sagen und sowohl "n" als auch "ne" nicht kennen - grausig ;) Ich finds völlig okay, wenn jemand seine Texte mit nen und ne schreibt - aber dann bitte richtig...

Ich hab mir nen Nagellack gekauft und ne Freundin hat mich drauf angesprochen, dass das n toller Lack sei - so lange das korrekt ist, können die ei-s wegen mir fehlen.

14. November 2011 um 19:04

Ohhhh, das kann ich auch oft nicht nachvollziehen. Dabei ist das Thema bei den n, ne und nen noch lange nicht erledigt. Bei Worten die man nicht so häufig benutzt ist man selbst auch oft unsicher und überlegt. "Das sieht aber merkwürdig aus.." denkt man dann doch oft. Aber ist es zu viel verlangt bevor man einen Text VERÖFFENTLICHT, also für jedermann mit Internet zugänglich macht, dieses Wort kurz nachzuschlagen?!

14. November 2011 um 19:54

Bei Blogs, wo nur Fehler drin sind und ich ein Wort oder Satz 5mal lesen muss, um ihn zu verstehen krieg ich jedes Mal das Kotzen :D

Ich selbst vertue mich auch manchmal und schreibe anststatt "ein" einfach "n" oder aus einem "ist" wird ein "is", aber spätestens nach dem Durchlesen des Posts ändere ich das sofort um...das gehört für mich nicht in einen Blog sondern eher in einen Chat rein

14. November 2011 um 19:59

Hin und wieder passiert mir das auch mal. Aber ganz selten. Finde es auch ganz schlimm, wenn man so schreibt. Wo ist unser schönes Deutsch geblieben?

Liebe Grüße

14. November 2011 um 20:05

Diese Abkürzungen hören sich wirklich schlimm an!
Schöner Blog ♥
Liebe Grüße, Christina

14. November 2011 um 20:41

Ich mag das auch nicht, klar benutze ich auf meinem Blog nicht unbedingt das korrekteste Hochdeutsch aber ich achte schon sehr auf Groß- und Kleinschreibung und richtige Grammatik usw, was bei Kommentaren nicht so wichtig ist.
Ich werd bei "einzigste" auch immer ganz wild, bei einem Blog mit zu vielen Rechtschreibfehlern hab ich auch schon darauf hingewiesen...

lg, Jule

Kommentar veröffentlichen