folge mir doch auf Twitter :D
like MuhSchu on Facebook
GoogleFriendConnect
blogLovin'
BlogConnect
Google+
RSS Feed

Montag, 19. Dezember 2011

DIY Geschenk: Brownies in a Jar

19.12.2011-brownies-in-a-jar-glas
Ein sehr schnelles, einfaches und süßes Geschenk, finde ich, ist eine selbstgemachte Backmischung. Dabei kann man sich nämlich auch an den Vorlieben (und z.B. auch Allergien o.Ä.) des Beschenkten orientieren.

Was braucht man dafür?
19.12.2011-glasNeben dem Glas (für dieses Rezept mindestens ein 1l-Glas!), braucht man natürlich die Zutaten, ein Etikett oder Kärtchen für die Anleitung und wahlweise etwas Deko nach eurem Geschmack.

Für die Brownies (abgestimmt auf ein 1l-Glas) wird benötigt:
- 200g Mehl (ich habe Vollkornmehl genommen)
- 150g gehackte Nüsse (hier: Mandeln)
- 50g Kakao
- Prise Salz
- 1 TL Backpulver
- 350g Zucker

Das Salz und das Backpulver mischt man am Besten unter das Mehl. Schichten kann man wie man lustig ist und es einem am Besten gefällt.

19.12.2011-brownies-in-a-jar-rezeptVon unten nach oben habe ich geschichtet: Mehl (mit Salz und Backpulver, gehackte Nüsse, Kakao und zum Schluss Zucker.

Die Übergänge sind leider nicht so schön gerade geworden, aber wie mein Dad immer sagt: es muss nicht alles perfekt sein! Und so hat es doch auch seinen Charme =)

Es sollte noch eine Beschriftung in der Form eurer Wahl beiliegen, auf der die Anleitung steht:
"Man füge noch hinzu:
- 3 Eier
- 175g Butter oder Margarine

Anleitung:
Die Eier mit der zerlassenen Butter schaumig rühren. Die restlichen Zutaten aus dem Glas hinzufügen und gut verrühren, bis eine glatte Masse entsteht.
Den Teig in eine eingefettete Form füllen; Höhe des Teiges maximal 3cm. Im Ofen bei 175°C Grad 30 bis 40 Minuten backen. Nach dem Abkühlen in viereckige Stücke schneiden und servieren."


Das Glas habe ich noch mit einer Rotgrünen Schleife dekoriert und ein paar Sternchen auf den Deckel geklebt. Den Rest der Deko übernimmt der Glasinhalt von alleine ^^

Ein kleines Geschenk oder Mitbringsel, das auch bei geschlossenen Geschäften und wenig Zeit hinzubekommen ist.

In diesem Sinne: guten Hunger!

So long, die Muh

Morgen hat Saphira bereits die 20. DIY-Idee für euch.

7 Kommentare

19. Dezember 2011 um 19:36

Uhhh, das finde ich kuhl! Ich glaube das wäre ein Geschenk für faule oder sehr fleißige Heimbäcker! ^^

19. Dezember 2011 um 20:08

Für solche Glitzerlidschatten trag ich immer ganz dick flüssige Base auf, damit das hält ^^ hat bisher auch ganz gut geklappt (:

19. Dezember 2011 um 23:59

oh das finde ich toll :) ich glaub ich mach so was für meine freundinnen :)

20. Dezember 2011 um 17:40

suuupergute idee, danke mal wieder

23. Dezember 2011 um 01:47

Huhu,

deine DIY's sind echt super!
Das hier find ich bis jetzt echt am besten,
ich werde aber ab jetzt fleißig weiterverfolgen, ob da noch was besseres kommt :D

Also,
herzlich Willkommen in der Gruppe meiner Stalkingopfer :)


Grüße und Kompliment an die vielen süßen Ideen!

Sasa

1. Oktober 2013 um 19:31

Danke für das tolle Rezept. Was für ein Backblech würdest Du empfehlen? Durchmesser? Rund oder eckig?
Liebe Grüße
Doris

7. Oktober 2013 um 07:32

@Doris
hmmm, leider kann ich da keine Empfehlung aussprechen, da ich keine wirkliche Backfee bin und diese Mischung auch nicht selber mal gebacken habe... persönlich würde ich eine stinknormale Kastenform benutzen (aber auch hier kann ich zur Größe nichts sagen, sorry!). Trotzdem hoffe ich, dass das DIY beim Beschenkten Anklang findet =)

Kommentar veröffentlichen