folge mir doch auf Twitter :D
like MuhSchu on Facebook
GoogleFriendConnect
blogLovin'
BlogConnect
Google+
RSS Feed

Freitag, 20. Januar 2012

"Immer schön 'Bitte' und 'Danke' sagen!"

 - Ein Satz, den viele Kinder immer wieder von ihren Eltern hören. Finde ich gut. Schließlich hält das Einhalten dieser "Regel" einen gewissen Respekt und Anstand gegenüber anderen Leuten.

Es gibt aber scheinbar Eltern, die ihren Kindern das vollkommen falsch beibringen. Wenn man solch eine bekannte Floskel schon verwendet, dann sollte man ihre genaue Bedeutung doch auch kennen.

Ein rotzfreches Balg, das meint, sich alles erlauben zu können sagt nicht "Danke", als es von der Fleischtheken-Bedienung eine Scheibe Wurst gereicht bekommt.
Die Mutter ein wenig spielerisch-empört: "Na du hast doch da wohl ein 'Danke' vergessen!"
Und das Kind entgegnet nur arrogant: "Die hat ja auch nicht 'Bitte' gesagt."


Was ist falsch an diesem Szenario?

Meiner Meinung nach steht das "Bitte" nicht für "Hier bitteschön, eine Scheibe Wurst für dich.", sondern für "Darf ich bitte eine Scheibe Wurst haben?". Somit ist die im Titel genannte Regel nicht für die Dialoghaltenden allgemein, sondern nur für denjenigen einzuhalten, der eine Bitte äußert.

Mal ganz davon abgesehen, dass ich Kinder ohnehin nicht mag - bei solchen Gören bekomme ich manchmal echt die Krise...

Seid ihr krisenfrei gegenüber Kinderverhalten?

So long, die Muh

6 Kommentare

20. Januar 2012 um 11:03

also wenn Kinder rotzfrech sind und anscheinend falsch erzogen werden, werde ich auch wütend - aber nicht gegenüber den Kindern, die können für ihre Erziehung gar nichts. sondern gegenüber den Eltern, die anscheinend alles nur falsch machen bei ihren Gören.
ich wäre ja strikt für einen "Elternführerschein": man darf erst Kinder in die Welt setzen, wenn man diesen erfolgreich bestanden hat. dann gibt es auch keine Kindergeldabzocke mehr (Kinder in die Welt setzen, Kindergeld kassieren und damit schön leben können...)

20. Januar 2012 um 11:33

Ach naja, das Kind hat wohl eher keinen Respekt vor der Mutter... Bei so ner Antwort.
Bitte und danke gehören zum guten Ton finde ich. Auch wenn ich das meinem Vater oft noch beibringen muss ;)

20. Januar 2012 um 12:28

Ich mag das auch überhaupt nicht wenn sich Kinder oder sogar erwachsene Menschen nicht richtig bedanken (können). Ich bin da gsd sehr streng erzogen worden und ich finde, ein bisschen Dankbarkeit egal bei was, tut niemanden weh. Ganz im gegenteil, man macht dem anderen ja auch eine freude wenn man zeigt, dass man -was auch immer- zu schätzen weiß! Außerdem fühl ich mich schlecht, wenn ich mich icht richtig bedanke ^^
Alles liebe,
Sarah

20. Januar 2012 um 12:33

krisenfrei bei kinderverhalten? da musste ich erstmal laut lachen. ich glaube nahezu jeder der sich ein bisschen mit kindern beschäftigt bekommt ab und zu die krise.
ich habe 3 ! kleine geschwister und betreue mehrere kindergruppen beim rollsport, und mir stehen regelmäßig die haare zu berge, meistens bei solch respektlosen fällen.
Bitte und Danke gehört für mich im Alltag dazu und ich bin froh dass ich dahingehend gut erzogen wurde (und auch sonst).
die idee mit dem "elternführerschein" find ich sehr interessant.
LG Jule

20. Januar 2012 um 14:29

Natürlich gehört ein Danke und Bitte zum guten Umgangston. Aber ein Kind ist nur so, wie es auch erzogen wird. Da kann ein Kind nichts zu. Das ist nämlich nicht von Grund auf schlecht.
Ob man Kinder nun mag oder nicht, ist jedem selbst überlassen. (Wobei ich dazu sagen muss, dass es einfach NICHT EINEN plausiblen Grund gibt, warum man Kinder nicht mögen sollte, aber nun gut).
Und bzgl. Kindergeld abkassieren und davon leben. Sry, aber kein Mensch bekommt ein Kind von 184,- Kindergeld satt, trocken, eingekleidet usw usw. Das ist Blödsinn, und wer was anderes behauptet, der hat einfach keine Ahnung.

20. Januar 2012 um 19:51

Hey MuhSchu,

wui, drei Kommentare! :D
Die Silikontunnel sind echt umstritten, viele loben sie in den Himmel, andere fallen fast um vor Schreck, wenn man ihnen sagt, man dehnt mit Silikontunneln.
In meinem fall ist es zum glück so, das ich sie echt super vertrage, und ich hoffe auch das meine Ohren das jetzt nich allzuoft wiederholen :D

Und Ja, ich probiers weiter so, danke für das Kompliment! :)

Zu den Kindern:
Es gibt echt Rotzgören, die ich auch nicht mag, aber im großen und ganzen kann ich mit Kindern ganz gut umgehen, denk ich mal ;D

Ich muss auf jeden Fall der Sarah zustimmen, die behauptung, Kindergeld abzukassieren ist falsch, denn sie hat vollkommen Recht, 184€ sind für alles echt wenig.

Liebe Grüße!♥
Sasa

Kommentar veröffentlichen