folge mir doch auf Twitter :D
like MuhSchu on Facebook
GoogleFriendConnect
blogLovin'
BlogConnect
Google+
RSS Feed

Montag, 13. Februar 2012

Wenn Fremde einem etwas aufzwingen wollen...

... oder: Autofahrer, die meinen mir - Fußgänger - Entscheidungen abnehmen zu können.

Ja, ich bin kompliziert und vielleicht auch verquer, ABER... ich habe meine Gründe!

In den letzten Wochen sind die Tage ja wieder länger geworden. Somit bin ich nicht mehr gezwungen morgens im Stockdusteren zur Arbeit zu watscheln; und abends bei der gleichen Dunkelheit wieder zurück.
Mir sind in der Zeit aber diverse Autofahrer aufgefallen. Besonders negativ dann, wenn ich auf dem Bürgersteig stehend warte, dass das Auto vorbeifährt, damit ich die Straße überqueren kann und dieses Auto einfach vor mir anhält. Im Dunkeln. Geblendet von den Scheinwerfern und evtl. vom wehenden Schnee oder Regen in der Sicht eingeschränkt. Da kann ich die Geste "Ich bin ja sooo rücksichtsvoll und lasse Sie - als Fußgänger - sicher die Straße überqueren"-Nicken NICHT sehen; und selbst wenn, hätte ich es ignoriert. Ich entscheide selber, wann ich die Straße passiere und wann ich lieber noch einen Moment warte. Und kein Autofahrer hat mir diese Entscheidung abzunehmen! Ein Mal im Leben angefahren reicht doch.

Nein, ich habe kein Vertrauen in Autofahrer und deren Fahrkünste.

Und wärend die Masse an der roten Ampel über die Straße rennt und jeden Unsicheren mit sich zieht, warte ich entspannt auf grün und grinse über diese ganzen Mitläufer.

Ist das Leben nicht schön, wenn man SELBST entscheiden kann?

So long, die Muh

4 Kommentare

13. Februar 2012 um 18:09

Naja ich denk mir immer als Autofahrer dabei: "Die Arme Person, sie steht gerade im Regen/Schnee während ich im Auto sitze...aaah lass ich sie mal die Straße überqueren ich habs ja im Moment besser hier drin"
Ich selbst wäre bei so einem Wetter ganz froh, wenn es mehr solcher rücksichtsvoller Autofahrer gäbe :D

13. Februar 2012 um 21:06

Die gleiche Beschwerde habe ich schonmal ganz woanders gelesen. ich dachte damals nicht, dass es noch mehr leuten so geht... aber solche autofahrer sind wohl nicht nur in berlin unterwegs.

14. März 2012 um 20:31

Dabei hast du bei einem abbiegenden Fahrzeug nunmal Vorfahrt und die Autofahrer halten nicht aus Spaß an, sondern weil sie sonst die Verkehrsregeln verletzten würden;)

14. März 2012 um 20:46

@Kittenals Mensch ohne Räder nehme ich mir gerne das Recht heraus, selber zu entscheiden, wann ich nun eine Straße überquere und wann nicht. Irgendwelche Verkehrsregeln (die ich nun mal nicht kenne) beachte ich nicht; mal davon abgesehen bei einer Ampel auf Grün zu warten etc.

Ich meine aber mal gehört zu haben, dass ein Auto immer dann (auch beim Abbiegen?) Vorfahrt hat, wenn es NICHT von einem abgesenkten Bordstein fährt - nunja, ich bin bei sowas eben immer skeptisch. Aber danke für den Hinweis auf diese Verkehrsregelung =)

Kommentar veröffentlichen