folge mir doch auf Twitter :D
like MuhSchu on Facebook
GoogleFriendConnect
blogLovin'
BlogConnect
Google+
RSS Feed

Donnerstag, 31. Mai 2012

Orange Coolibri geshoppt

Nachdem ich gestern bereits die Essence Parfüms entdeckt habe, habe ich mir heute einfach eins davon mitnehmen müssen… Die Wahl fiel auf like a first day in spring in der Miniversion – der Geruch gefällt mir sehr gut!

Und dann entdeckte ich die Catrice Coolibri LE und habe 2 ganz schnieke Sachen mitgenommen:
31.05.2012-catrice-coolibri-le-c04-exoticaDer Lidschattenstift mit Namen C04 Exotica kostet bei 1,64g 3,45€ – der Nagellack mit demselben Namen C04 Exotica kostet 2,45€ bei 10ml Inhalt.

31.05.2012-catrice-coolibri-le-lidschattestift-c04-exotica-spitzeDer Lidschattenstift hat eine ausdrehbare Mine.

31.05.2012-catrice-coolibri-le-lidschattestift-c04-exotica-swatchIch habe mir die Farbe Exotica ausgesucht – ein tolles Orangerosa mit winzigen Glitzerpartikelchen. Der Lidschattenstift ist sooooo cremig, superdeckend und WIRKLICH longlastig! Da verrutscht so schnell wirklich nichts. Ich habe geplant, diesen Lidschatten als farbige Base zu benutzen und werde das auch morgen gleich ganz aufgeregt ausprobieren :D
Der erste Eindruck dieses Stiftes ist wirklich bombig!

31.05.2012-catrice-coolibri-le-nagellack-c04-exotica-swatch31.05.2012-catrice-coolibri-le-nagellack-c04-exotica-pinselchen















Der Exotica Nagellack ist ein saftiges Orange und hat einen richtig hübschen, rosafarbenen Schimmer, den man hier leider bestenfalls erahnen kann (meine Kamera hat mich geärgert, deshalb an dieser Stelle auch ein kleines Sorry wegen der Qualität der Bilder). Lackiert habe ich hier 2 Schichten. Beim ersten Pinselzug (mit dem übrigens sehr angenehmen, breiten Pinsel) dachte ich erst nur "Noooooin, so sheer!" – dabei ist der Lack relativ gut deckend. Eine Schicht würde mir persönlich auf den Nägeln bestimmt reichen.
Der Auftrag ging super einfach und schnell, ich hab gerade keinen negativen Punkt finden können :D
Der erste Eindruck auch hier: durchweg positiv!

Im Aufsteller habe ich mir noch dieses Blush angeguckt – aber damit könnte ich bestimmt nicht umgehen, wobei es ja schon genial aussieht. Wie Zuckersirup :D

Die Glosse fand ich komplett uninteressant und habe auch nur den Tester von dem Blauen gefunden. Btw, der "Applikator" war knochenhart. Da tat das Swatchen ja fast schon weh oO
Den Lippenbalsam find ich zwar hübsch, aber dafür ist er mir zu teuer, da ich keine gesteigerte Pflegewirkung davon erwarte.

Insgesamt finde ich die LE schön anzusehen und die Auswahl an Produkten finde ich toll. Besonders der grüne Lack scheint begehrt zu sein – der ist aber auch mal ein Hübscher :D

Habt ihr bei der Coolibri-LE was für euch entdeckt?

So long, die Muh

Mittwoch, 30. Mai 2012

Der Mythos BubbleTea

Im letzten Jahr traf man vermehrt auf das "Trendgetränk" BubbleTea.
Ich betitele das Produkt nicht gerne so, da es ja doch einen älteren Ursprung hat; aber durch diesen... "westlichen Boom" ja derzeit überall aus dem Boden zu sprießen scheint.
Wie auch immer - Meinungen zu dem Getränk habe ich schon sehr viele gehört. Die einen lieben es, die anderen sind skeptisch und finden es seltsam und wieder anderen schmeckt es furchtbar eklig.

26.05.2012-bubbletea-youghurt-ananas-composite-jelly-becher
Herkunft
Zuerst mal: ursprünglich kommt der Bubbletea aus dem asiatischen Gebiet und ist dort schon lange recht weit verbreitet. In mit Milch zugesetztem, schwarzen Tee gab man Tapioka-Kugeln. Kleine, schwarze Perlen, die aus der Stärke der Tapiokawurzel hergestellt werden.

Geschmacksunterschiede

Wie das Getränk in seiner Heimat - und dort vermutlich auch im originalen Rezept - schmeckt, weiß ich leider nicht. Die Version, die ich hier in Deutschland probieren konnte, erinnerte mich an die Kaffeetafel bei meiner Oma. Schwarzer Darjeeling-Tee mit Kandiszucker und Kondensmilch. Der sogenannte MilkTea ist recht süß und schmeckt warm sehr angenehm. Mit dieser Kindheitserinnerung mag ich auch das Getränk selber ganz gerne.
Da ich aber schon oft gehört habe, dass Leute diese Art von Tee (schwarzer Tee mit Milch und Zucker) nicht mögen, kann ich verstehen, wenn "BubbleTea-Einsteiger", die zum ersten Mal einen MilkTea trinken, etwas abgeneigt sind. Dazu kommen noch die klassischen Tapioka-Perlen, die für den - ich sage einfach mal "mitteleuropäischen" - Gaumen eine fremde Angelegenheit sind. Glitschige, etwas herb schmeckende Stärkekugeln, die was von geschmacklosen, aufgeweichten Gummibärchen haben; mit Pech erwischt man auch noch eine Ladung nicht komplett aufgeweichter Kugeln, die noch einen kleinen, harten Kern haben, dessen Geschmack an den Geruch von Katzenbreckis erinnert. Da sagt dann der ein oder andere schnell "Nein, danke!".
Aber auch bei anderen Geschmacksrichtungen kann man schnell daneben greifen - in einem Fall hatte ich einen schwarzen Tee mit Grüner-Apfel-Sirup und konnte bereits nach dem halben Becher kaum mehr einen Schluck davon trinken, weil mir der Geschmack viel zu extrem und chemisch vorkam. Eine Sorte, zu der ich bevorzugt nicht mehr greifen würde.
Geschmacksrichtungen
Dabei gibt es beim BubbleTea sehr viel mehr zu entdecken: es gibt so viele Geschmacksrichtungen und Arten - Tee, Yoghurtgetränk und Milch. Ich bin der festen Überzeugung, dass es für JEDEN Geschmack einen BubbleTea gibt, der passt!
Von der Grundidee abgewandelt, schmeckt der BubbleTea in seinen Variationen unterschiedlicher, wie es kaum mehr möglich ist. So kann man sich seine Lieblingssorte aussuchen und muss nicht mehr nur auf schwarzen Tee zurückgreifen - kann sich somit einen komplett anderen Tee kreieren, als es beim klassischen "MilkTea" der Fall ist. Beispielsweise gibt es auch das als "Slush" bekannte Eisgetränk und Frozen Yoghurt in einigen BubbleTea-Läden - diese Speisen werden nach Kundenwunsch dann mit Toppings versehen.

Topping

Auch ein großes Thema beim BubbleTea sind die lustigen, bunten Kugeln im Getränk.


litschi-boba
Der Teil "Bubble" vom Namen kommt nicht - wie viele es interpretieren - von den Kugeln. Ein frisch gemixter BubbleTea schäumt zumeist durch das Schütteln ein wenig auf; und bezugnehmend auf diese Schaumblasen bekam der Tee seinen Namen.
Der Festkörperinhalt in dem Getränk wird "Topping" genannt. Auch dort gibt es verschiede Varianten: zum einen Boba - die klassischen Tapiokaperlen, Popping Boba - bunte, fruchtige Kugeln bestehend aus einem flüssigen sirupartigem Kern mit einer fruchtgummiartigen "Schale" und Jelly - kleine Wackelpuddingwürfelchen. Außerdem gibt es Aloe Vera Würfel, sowie "Natate" = Kokosnussfleischwürfel, die mit diversen Aromen versehen sind. (Dies sind nur die verfügbaren Toppings, die ich kenne - weitere Varianten sind natürlich nicht ausgeschlossen.)

tapioca-boba
Klingt vielleicht alles etwas seltsam und die Auswahl ist wirklich riesig - aber gerade durch diese Vielfalt bin ich mir ziemlich sicher, dass für jeden Geschmack etwas dabei ist.
Soviel also zum Thema "Was ist BubbleTea?".

Bezugsquellen

Die BubbleTea-Geschäfte sprießen ja derzeit wie Unkraut aus dem Boden. Im August 2011 entdeckte ich den frisch eröffneten BubbleTea-Store mit dem Namen "BoboQ" in Kassel und entdeckte damit das Getränk für mich. Aktuell weiß ich von 2 weiteren Franchise-Ketten, die derzeit Geschäfte in der Innenstadt umbauen, um dort BubbleTea und evtl. andere Dinge anzubieten. Außerdem eröffnet demnächst zusätzlich noch ein "Immergrün" - von dem ich allerdings nur weiß, dass es dort Smoothies mit Popping Boba im Angebot geben wird.
Ganz aktuell will nun auch McDonalds an dem Hype verdienen und bietet ab dem 11.06. in Deutschland in allen McCafés auch eine kleine Auswahl an BubbleTeas an.

Geld sparen - selber machen?

Auch das eigene Herstellen von BubbleTea ist im Grunde keine große Herausforderung; das Beschaffen und Lagern der Zutaten aber vielleicht schon. Durch Suchmaschinen oder eBay findet man Lieferanten der Zutaten, wobei das Verführerischste vermutlich die Toppings sind, auf die man es abgesehen hat. Denn um einen BubbleTea selber zu machen braucht man kaum mehr als Tee (Grünen oder Schwarzen), Sirup mit Fruchtaroma nach Wahl und das gewünschte Topping.

Für mich unerlässlich sind allerdings die Eiswürfel, die den gekühlten BubbleTea erst zum tollen Erfrischer an warmen Tagen machen. Außerdem für das Feeling benötige ich persönlich einen Strohhalm, der groß genug für das Topping ist; denn sonst sammeln sich die lustigen bunten Kugeln einsam am Boden, bis das Getränk alle ist. Auch doof!
Allerdings muss man sich hier bewusst machen, dass es (aktuell!) keinen Anbieter gibt, der hygienisch einwandfreie, kleinere Mengen von Boba vertreibt. Das bedeutet, das man sich einen etwa 3kg schweren Eimer mit Boba kaufen muss, wenn man den Tee selber machen möchte und auf die platzenden Zusätze nicht verzichten will. Ich habe bisweilen noch von keinem Händler gehört, der unbedenklich abgepackte Boba-Portionen (also kleinere Packungen als 3kg) verkauft. Also vorher gut informieren!

EDIT: Ich weise hier noch mal darauf hin, dass ich das originale Getränk bisher nicht probieren konnte und nur das Franshise-Produkt kenne, wie es in Deutschland vermarktet wird.

Links:
 BoboQ
Immergrün
McCafé BubbleTea
eBay: Boba-Händler
eBay: PartySet BubbleTea


Was sagt ihr zu der mittlerweile sehr bekannten Neuheit im To-Go-Getränke-Bereich?


So long, die Muh

Sonntag, 27. Mai 2012

P2s Flip Flop Feet LE

Unerwartet fand ich letztens das erste Mal Post von dm im Briefkasten, bei der es sich um Teststücke der kommenden P2 LE Flip Flop Feet handelt. Eine Sommer LE für die Füße. Lieben Dank dafür :3

27.05.2012-p2-flip-flop-feet-le-fusstrenner

- nourishing nail care pen
- luminous nail brightener pen
- Zehentrenner
- Nagellack 010 Sunny Orange, 030 Sunny Green

Zuerst ein mal: ich finde das Design wenig innovativ, dafür aber schlicht und schön - mir persönlich gefällt das!

27.05.2012-p2-flip-flop-feet-le-nourishing-nail-care-luminous-nail-brightener-pen

Ich bin kein Kenner von Pflege für die Hände/Nägel, daher habe ich absolut keine Ahnung, wie sich der Nailcare Pen bemerkbar machen will. Ich habe ihn gestern auf meine frisch entlackten Nägel aufgetragen und etwas wirken lassen - das Produkt riecht zitronig, erinnert mich an Ingwer – andere schreien da "KLOSTEIN!!", aber ich mags. Der Stift hinterlässt eine leicht fettige Schicht, sieht also schon mal pflegend aus. Nach etwa einer Stunde Ziehzeit habe ich mir die Hände gewaschen, um zu lackieren, da ja öliger Untergrund für Lack eine sehr schlechte Auswirkung auf die Haltbarkeit hat.

Wirklich erkennen kann ich keinen Unterschied - allerdings bin ich wie oben schon erwähnt in dem Bereich kein Kenner. Ich würde einfach mal raten, dass das Benutzen des Stiftes auf jedenfall keine negativen Auswirkungen hat ^^
Einen sichtbaren, positiven Effekt konnte ich aber auch nicht feststellen.

Empfehlung: wenn man seine Nägel pflegen will ist es einen Versuch wert, ansonsten brauche ich persönlich sowas nicht.

27.05.2012-p2-flip-flop-feet-le-stifte-spitze
Der Nailbrightener ist ein etwas schärferes Kaliber. Ich habe auf dem Stift nichts von Inhaltsstoffen gelesen (aber die Warnung, das Produkt von Kindern fernzuhalten…), aber müsste ich raten würde ich Vodka vermuten. Wirklich, das Produkt stinkt gewaltig und das ist für mich schon ein Grund, es nicht zu verwenden. Empfindliche Nasen sollten bei diesem Stift also probeschnüffeln.

Einen aufhellenden Effekt habe ich bereits beim Probieren auf dem halben Nagel sehen können – allerdings vermute ich dahinter auch einige nicht besonders gesunde Inhaltsstoffe… und ob der Stift auch bei Verfärbungen von Nagellack hilft, kann ich nicht beurteilen.

Empfehlung: der Stift tut, was er verspricht – selber kaufen würde ich mir so ein Produkt nicht.



Diesen Zehentrenner in recht typischer Fuß-Form habe ich als ganz hübsch empfunden... allerdings ist er für meine Damenplattfüße der Größe 43 VIEL zu klein. Beim Reinquetschen in die vorgesehenen Auskerbungen (was übrigens lange genug gedauert hat...) habe ich mich gefragt, ob das Teil für Kinderfüße gedacht ist. Naja, für MEINE jedenfalls nicht.

Nachdem ich irgendwie meine einzelnen Zehen in das Schaumstoffgestell gequetscht hatte, kam ich mir vor wie diese vollschlanken Tussis, die sich mit Hosengröße 42 in eine 38er Jeans zwängen (weils ja so toll aussieht...). Als es aber erst mal saß, ging das Lackieren der Fußnägel dann problemlos. Ich bin dann ein paar Meter mit diesen Dingern am Fuß gelaufen und musste mich dann wieder hinsetzen, da sie für mich einfach viel zu klein sind. Das Laufen tat teilweise schon fast weh und als ich mir dachte, dass der genug getrocknet ist, hab ich die Schaumstofftrenner erleichtert von den Füßen gerupft.

Empfehlung: Ich denke bis Größe 40 dürften die Zehentrenner noch ganz angenehm funktionieren – tuen jedenfalls ihren Job =)


27.05.2012-p2-flip-flop-feet-le-nagellack-010-sunny-orangeDie Lacke sind etwas Unterschiedlich in der Anwendung. Während ich bereits beim Swatchen des Sunny Orange feststellte, dass die Konsistenz etwas dicklig ist, der Lack schnell trocknet und der Auftrag fleckig wird, fand ich den Sunny Green problemlos – auch wenn er genauso ein wenig fleckig ist. Mit der 2. Schicht haben beide Lacke toll gedeckt und auch das Fleckenproblem löste sich damit auf.

27.05.2012-p2-flip-flop-feet-le-nagellack-010-sunny-orange-swatchBeide Lacke sind glitzer- und schimmerlos – und besonders die recht kurze Trockenzeit finde ich sehr angenehm.

Ich habe auch bereits beide Farben auf den Füßen mit je nur einer Lackschicht. Dies reicht für die Füße komplett aus. Mit den Lacken bin ich also im Fußtest vollkommen zufrieden.

Empfehlung: Sunny Orange zickt ein wenig, ansonsten finde ich beide Lacke im Schnitt gut.

Allgemein von den Produkten ist die LE für mich nur halb gelungen. Mit den Lacken kann ich was anfangen und der Zehentrenner ist für Ladies mit damenüblichen Schuhgrößen gut geeignet. Die Stifte fallen nicht in mein Beuteschema, werde sie aber weiterhin ausprobieren – wer weiß, vielleicht kann ich sie ja doch gebrauchen ^^

Jetzt wünsche ich euch noch ein schönes Wochenende – und verziehe mich erst mal auf den Geburtstag meiner Nichte. Uhm… das Geschenk muss ich ja auch noch einpacken, urgs…

So long, die Muh

Samstag, 26. Mai 2012

2 x LE gelackt

Mir ist beim Fotosdurchgucken aufgefallen, dass ich hier noch 2 Lacke aus LEs habe… wer Glück hat, bekommt sie ja vielleicht noch in der Grabbelkiste.

26.05.2012-essence-rebels-le-03-peach-punk-nagellack-latex-finishDer 03 Peach Punk aus der Essence Rebels LE ist erst relativ spät zu mir gekommen. Als ich mitbekommen habe, dass die Lacke dieser LE ein "Latex"-Finish haben sollen, musste ich dann aber zugreifen. Dieses Finish ist übrigens einfach nur ein matter Effek – durch die winzigen Glitzerpartikelchen im Lack wirkt das Finish wirklich sehr schön. Bezahlt habe ich für das 8ml Fläschchen 1,45€.

Gedeckt hat der Lack bei mir übrigens mit 2 Schichten. Gefällt mir!

26.05.2012-p2-summer-look-le-040-honolulu-juicer-nagellack
Den 040 Honolulu Juicer fand ich im Aufsteller der P2 Mission Summer Look! LE sofort interessant. Ok, er ist orange. Aber er ist auch ein wenig besonders.  Der Lack hat einen goldenen Schimmeranteil, der leicht grün wirkt. Leider ist das auf den Nägeln im Tageslicht dann nicht mehr so zu sehen, sehr schade! Trotzdem finde ich die Farbe toll :D

26.05.2012-p2-summer-look-le-040-honolulu-juicer-swatchMit den 2 Schichten hier deckt der Lack zwar nicht perfekt, aber schon gut genug zum Tragen.

Hach, gerade ist mir sooooo nach schön orangefarbenen Nägeln :D hatte ich schon lange nicht mehr. Habe diese Woche schon 3 verschiedene Lacke drauf gehabt. Ist auch ne echte Seltenheit. Aber bei dem Wetter parke ich mich abends gerne mal aufm Balkon und dann nutze ich das kühle Abendwetter dort und mache mir ab und an die Nägel, hihi ^^

Meine Zehen hat es gestern auch schon grün und orange getroffen :DD

So ihr lieben, die Muh muss erst mal grasen gehen… nee, quatsch. Einkaufen wars gewesen!

Geniest das lange Wochenende =)

So long, die Muh

Donnerstag, 24. Mai 2012

Neues vom DHL-Mann

Ich habe schon häufig von entnervten Bloggern gelesen, die sich mit den Diensten diverser Paketlieferanten rumärgern mussten. Im Allgemeinen würde ich sagen, hat bestimmt jeder schon mal eine nicht ganz so positive Situation mit deren Services erlebt. Oder nicht?

Gestern habe ich dann etwas ganz seltsames erlebt: während ich fleißig arbeitete und nebenbei 2 aktuelle Sendungen über DHL-Tracking verfolgte, bekam ich die Meldung, dass beide Pakete nicht zugestellt worden sind und deshalb in der nächsten Packstation zum Abholen bereit lägen.
Gegen Mittag teilte mir dann mein Mitbewohner per elektronischer Nachricht mit, dass für mich ein DHL-Zettel im Briefkasten war und für ihn auch Einer. Wir machten dann ab, dass ich nach Feierabend zu der Packstation käme und er dort auf mich warten sollte, um mir meinen Abholschein für meine beiden Pakete zu geben.

Soweit lief auch alles super. Um es mal zu erwähnen: auf beiden Scheinen stand in der selben Handschrift, dass die Pakete am nächsten Tag (also heute) ab 16 Uhr bereit lägen. Da ich aber schon öfter meine Sendung bereits am eigentlichen Zustellungstag dort abholen konnte, nahm ich an, dass dies auch an dem Tag gehen würde. War auch alles kein Problem, ich bekam meine Sendungen und alles war gut.

ABER... dann war mein Mitbewohner an der Reihe, für den ja am selben Tag vom selben DHL-Lieferanten (weil selbe Handschrift) auch ein Päckchen abgegeben werden sollte. Und die Dame in der Packstation irrte umher, fummelte zwischen den ganzen Paketen und fand... nichts.

Wir (Mitbewohner, Post-Dame und ich) waren allesamt irritiert. Wieso waren meine Päckchen bereits in der Packstation, das meines Mitbewohners, das ja nun ganz offensichtlich im selben Auto kutschiert worden ist, aber nicht?

Ratlose Blicke reihum. Und die Post-Dame gestand, dass ihr so etwas bisher aber auch noch nie untergekommen sei. Soso.

Ich bin gespannt, ob das Paket heute abgeholt werden kann. Wenn es verloren gegangen ist (zwischen Zustellzeit und Abgabe in der Packstation), dann kann ich diese mysteriöse Situation ja noch verstehen. Aber so? Finde ich sehr seltsam.

EDIT: Das Päckchen konnte tatsächlich am nächsten Tag abgeholt werden...

Vielleicht ist ja unter euch ein DHL-Fahrer(in), der Ahnung hat wie das abläuft? Oder ist euch sowas auch schon mal passiert?

So long, die Muh

Dienstag, 22. Mai 2012

Lebensängste und wenn sich das auf die Träume auswirkt

Manchmal frage ich mich, ob es normal ist solche Gedankengänge zu haben, wie ich sie manchmal habe.

Ich habe hier auf dem Blog bereits öfter mal über Dinge philosophiert, die den Tod betreffen. Aktuell habe ich zu dem Thema ganz seltsame Gedanken; etwa, wie meiner wohl aussehen wird.

Dementsprechend fahre ich morgens mit dem Rad zur Arbeit und habe dann während ich da so am Strampeln bin eine Vision: in der kommenden Kurve rutscht mein Rad weg und der LKW, der mich gerade überholt rollt mal eben schön über mich drüber (Details lasse ich einfach mal weg).

Und solche Sachen kommen ständig, was ich einerseits beängstigend finde und andererseits auch deprimierend - weil ich mich dadurch total abgelenkt fühle. Abgelenkt davon, mich auf die wichtigen Dinge des Lebens zu konzentrieren.

Versteht mich nicht falsch, ich will hier gar nicht rumheulen - ich erhoffe mir mit dem Veröffentlichen meiner Gedanken viel mehr, dass mir das ein wenig dabei hilft, etwas zu ändern. Ich versuche nämlich aktiv zu verändern, was mich stört: ich will diese Gedanken nicht. Aber aktiv spontane Gedanken leiten? Geht sowas überhaupt?

Letzte Nacht bin ich erschreckt aufgewacht, als ich träumte, dass ein naher Verwandter von mir quasi durch meien Schuld von einem Zug erfasst wurde. Als der Zug zum Stehen kam ging das Suchen nach dem Menschen los und andere nahe Verwandte haben mit mir die betroffene Person gesucht, aber nicht gefunden. Bis er uns dann verletzt (als blutlose Details: einbeinig und mit einem fehlenden Daumen) auf den Gleisen auf uns zugekrochen kam und dann in sich zusammensank...

Ich kann mich nur noch erinnern, dass ich in dem Moment laut "112" geschrien habe - vermutlich ist mir das im Kopf geblieben, weil ich in einer tatsächlichen Notsituation ein mal blind vor Panik die 110 gewählt habe, die mir einfach mal NICHT helfen konnten...
Und dann habe ich mit einer Verwandten den schwer Verletzten auf eine Bank gehievt.

Ich bin aufgewacht. Und hatte einen Kloß im Hals. In dem Moment wusste ich nicht weiter. Ich habe wirklich Angst in eine solche Situation zu geraten. Das nimmt mir irgendwo die Freude am Leben, die ich haben könnte.



Deshalb will ich es jetzt angehen. Lebensbejahend denken. Man lebt nur ein mal und das sollte man nicht verschwenden. Puh, also... auf gehts!

So long, die Muh

Montag, 21. Mai 2012

MuhQ-Gläser Neu vs. Alt

Meiner Schusseligkeit zu verdanken (okay, auch mein Dad hat mitgeholfen...) habe ich schon mal tieftraurig berichtet, dass mir ein Muhglas und wenig später noch ein Muhglas kaputt gegangen ist.

Und - man mag es in der heutigen Gesellschaft voller Möglichkeiten kaum glauben, ABER - es ist einfach nichts vergleichbares zu finden. Mein Ansprüche sind doch nicht hoch... es muss ja kein hochwertiges Glas sein oder meinetwegen Mundgeblasen, das ist mir alles so schnurzpiepe, wies nur sein kann! Ich möchte einfach nur ein Glas, vielleicht auch etwas größer, mit einem hübschen Kuhabbildnis darauf.

So. Wo guckt die schlaue Dame daraufhin? Ich muss sagen, mich mal bei eBay umzusehen ist mir noch gar nicht in den Sinn gekommen... jetzt fange ich an zu grübeln, hmmmm... jedenfalls gibt es hier örtlich wirklich nirgends etwas, was mir zusagt. Schafe machen sich mittlerweile auf vielen Gläsern breit. Aber hey, ich heiße ja nicht MuhSchaf... oder MähSchu oO hehe, naja, hat ja schon mal Ähnlichkeit.

Nichtsdestotrotz wollte in der letzten Zeit einfach kein geeigneter Ersatz zu mir finden. BIS!!! ... Ja, bis meine herzallerliebste Caro - a.k.a Qua(r)k - mir in Verbindung mit einer eindrucksvoll kreativ und auch irgendwie hochnäsig geschriebenen Karte (aber nein liebste Carochen, du bist natürlich NICHT selbstverliebt :D) mein Geburtstagsgeschenk:

21.05.2012-kuh-glaeser

Glas in Glas. Muh in Muh. Yeah!

2 Ersatzgläser für meine 2 kaputtgegangenen anderen Gläser… oooh, das ist sooo lieb <3

21.05.2012-kuh-glas21.05.2012-kuh-glas-diy-muhq-eckig21.05.2012-kuh-glas-diy-muhq
Das erste Glas ist stinknormal selbstgekauft, das eckige, kleinere Glas ist selbstbemalt: das "MuhQ-Glas", sogar mit Hufabdrücken!

Ich muss ja mal sagen… diese Kreativität, ich beneide sie. Ich wollte diesen Post nutzen um der Caro auf diesem Wege noch mal ein fettes DANKE rüberzuschmeißen – denn ich find das einfach toll =)

So long, die Muh

Samstag, 19. Mai 2012

Sleeks ultra mattes DARKS Palette

Nun endlich bin ich dazu gekommen auch die dunkle Palette zu swatchen.

19.05.2012-sleek-idivine-ultra-mattes-darkÜber das neue Design der Paletten brauche ich ja nichts mehr sagen, da sie genauso aussieht, wie die bunte Schwester.

19.05.2012-sleek-idivine-ultra-mattes-dark-lidschattenBei dem farbigen Inhalt sieht das schon ein bisschen anders aus. Hier haben wir eine Reihe gedeckter und auch kräftiger, dunkler Farbtöne, sowie ein paar Hellere.


19.05.2012-sleek-idivine-ultra-mattes-dark-lidschatten-namen
Folgend geswatcht auf Artdeco Base (oben) und NYX Milk Jumbo Eye Pencil (unten).
19.05.2012-sleek-idivine-ultra-mattes-dark-orbit-ink-highness-swatch
Orbit: weiches, sehr gut pigmentiertes, dunkles Petrol – tolle Farbabgabe
Ink: etwas härteres, super pigmentiertes und sehr deckendes Tintenblau
Highness: gut pigmentiertes, etwas härteres, kräftiges Lila – Farbabgabe nicht ganz so gut und krümelig


19.05.2012-sleek-idivine-ultra-mattes-dark-noir-dune-pillow-talk-swatch
Noir: Sleeks bekanntes, mattes Schwarz, das etwas hart gepresst ist und ein bisschen krümelt. Pigmentierung ist gut.
Dune: seidiges, krümelfreies Beige mit guter Pigmentierung
Pillow Talk: sehr weiches und gut pigmentiertes Weiß, krümelt ein wenig


19.05.2012-sleek-idivine-ultra-mattes-dark-thunder-maple-flesh-swatch
Thunder: weiches, etwas schwach pigmentiertes Grau mit Blaueinschlag – krümelt
Maple: sehr weiches, angenehm pigmentiertes Weinrot mit violettem Einschlag, recht krümelig
Flesh: schwach pigmentiertes, seidigweiches, hautfarbenes Apricot


19.05.2012-sleek-idivine-ultra-mattes-dark-paper-bag-villan-fern-swatch
Paper Bag: extrem weiches Braun mit toller Pigmentierung und ziemlicher Krümelgefahr
Villan: etwas krümeliges, sehr gut pigmentiertes Rotbraun-Violett, etwas hart aber super Farbabgabe
Fern: sehr hart gepresstes, dunkles Tannengrün. Die Pigmentierung ist gut, aber einen gleichmäßigen Auftrag habe ich nicht hinbekommen.

Zusammenfassend würde ich sagen, dass das eine tolle, matte Palette ist und bis auf Fern werden die Lidschatten Aufgetragen wenigstens nicht fleckig. Das muss man bei einem matten Ton erst mal schaffen ^^
Im Vergleich zu der bunten Version würde ich die Qualität dieser Palette als durch die Bank weg besser beurteilen.

Gelohnt hat sich diese Investition auf jedenfall, ich freue mich schon diverse Kombis aus dieser Palette auszuprobieren :D

Und, schminkt ihr heute lieber bunt oder doch schön dunkel? ^^

So long, die Muh

Freitag, 18. Mai 2012

Es gibt was zu feie… gewinnen!

Eigentlich wollte ich meinen 500.-Post-Jubiläumspost dazu nutzen ein kleines Gewinnspiel zu veranstalten… da ichs aber voll verpeilt habe und dies nun der 501. Post ist… macht das alles gar keinen Unterschied und es wird trotzdem was zu gewinnen geben, muhahaha :D

Und da ich nicht ewig rumschwafeln will und blabla... das könnt ihr Gewinnen:

essence-soul-sista-kabuki-opi-nagellack-giveaway
Ein kleines Set bestehend aus dem Essence Kabuki aus der Soul Sista LE und dem OPI Take The Stage Nagellack aus der Burlesque Collection von 2010.

Beides ist natürlich neu und von mir selbst gekauft.

Jetzt zu dem Anliegen "Will HABEN! D:" - wie ihr gewinnen könnt?
Es gibt mehrere Wege über das Rafflecopter Widget Lose zu sammeln:
- folge meinem Blog via GFC (1 Los)
- folge mir auf Twitter (1 Los)
- Tweete "Ich will den flaaaaauschigen Kabuki und den OPI bei @MuhSchu gewinnen! :D" (2 Lose)
- like meine Seite auf Facebook (1 Los)
- berichte auf Facebook über mein Gewinnspiel (2 Lose)
- (für Blogger) blogge einen Post über mein Gewinnspiel (5 Lose)


a Rafflecopter giveaway

Aus Fairnessgründen werden nur Teilnahmen über das Rafflecopterwidget gezählt – Kommentarteilnahmen kann ich nicht berücksichtigen, da es sonst mit dem Auslosen des Gewinners schwierig wird.

zu Beachten gilt:
- sei bitte 18 Jahre alt. Im Gewinnfall eines Minderjährigen brauche ich die Einverständniserklärung eines Erziehungsberechtigten.
- reine Gewinnspielaccounts sind von der Teilnahme ausgeschlossen.
- Teilnahme bitte nur von Personen aus Deutschland, Österreich oder der Schweiz.

Ich wünsche allen Teilnehmern viel Glück =)

So long, die Muh

Donnerstag, 17. Mai 2012

Echt mal haltbare Kajalstifte + Augenbrauenstift

Nachdem ich durch Saphiras Tipp darauf aufmerksam wurde, dass es im Aldi eventuell was interessantes an Kajalstiften gibt, hab ich mich auf den Weg gemacht um zu stöbern.

Bei Kajalstiften bin ich immer total schnell beim Kaufen, ich habe gefühlte 100 Stück hier rumfliegen. Und in letzter Zeit haben es mir besonders die haltbaren Exemplare sehr angetan. Deshalb war ich auch sehr bereitwillig zuzuschlagen, als ich sah, dass die Biocura Kajals mit dem Zusatz "longlasting" versehen waren…

17.05.2012-biocura-eyeliner-kajalstifte-blau-grau-schwarz-gruen-braunZuerst fand ich nur noch einen grauen Kajal, habe aber Tage später in einer anderen Filiale noch alle weiteren Farbnuancen erhalten.

17.05.2012-biocura-eyeliner-smoke-verpackung-longlasting-kajal17.05.2012-biocura-eyeliner-smokeDie Kajalstifte der Marke Biocura Beauty sehen alle gleich aus: Plastikstift mit 1g Farbe enthalten, am anderen Ende ein hufenförmiger Applikator zum Smudgen – bei jedem Stift war außerdem noch ein Spitzer enthalten. Dies für den Preis von 2,49€ pro Stück.

17.05.2012-biocura-eyeliner-smudger-applikator17.05.2012-biocura-eyeliner-smoke-verpackung17.05.2012-biocura-eyeliner-smoke-verpackung-longlasting
Was mich persönlich besonders gereizt hat, war das longlasting-Versprechen. Aus diesem Grund habe ich mir auch gleich alle Farben gekrallt:

17.05.2012-biocura-eyeliner-black-spitze17.05.2012-biocura-eyeliner-black-swatch



















Black – ein mattes Schwarz

17.05.2012-biocura-eyeliner-earth-spitze17.05.2012-biocura-eyeliner-earth-swatch




















Earth – ein mattes Braun

17.05.2012-biocura-eyeliner-midnightblue-swatch17.05.2012-biocura-eyeliner-midnight-spitze



















Midnight – ein mattes Königsblau

17.05.2012-biocura-eyeliner-smaragd-spitze17.05.2012-biocura-eyeliner-smaragd-swatch

















Smaragd – ein schimmerndes Dunkelgrün mit etwas Glitzer

17.05.2012-biocura-eyeliner-smoke-spitze17.05.2012-biocura-eyeliner-smoke-swatch



















Smoke – ein schimmerndes Grau mit Glitzerpartikeln

Die Kajalstifte werden dem longlasting durchaus gerecht, die Haltbarkeit bei allen Kandidaten ist wirklich gut. So habe ich die Kajalstifte ausprobiert und das ein oder andere festgestellt…

17.05.2012-biocura-eyeliner-smoke-amu2Hier habe ich Smoke am unteren Wimpernkranz benutzt und finde das Ergebnis super! So eine Farbe habe ich bisher noch nicht in meinem Repertoire gehabt und ich bin wirklich zufrieden mit diese Farbe. Der untere Lidstrich wirkt automatisch sehr ausgeraucht – und dafür musste ich nicht mal zu einem Smudger greifen.

Und ums mal zu erwähnen: die Smudger-Applikatoren der Stifte finde ich durch die Bank weg mistig. Sie sind viel zu hart und bringen absolut gar nichts. Absoluter Fail!

17.05.2012-biocura-eyeliner-smoke-amuHier habe ich mit Smoke versucht einen Lidstrich am oberen Wimpernkranz zu ziehen. Wertung: grauenvoll schlecht! Ich habe Ewigkeiten gebraucht, überhaupt Farbe auf dem Lid zu lassen und die Farbe ansich ist wohl auch nicht sonderlich für einen Lidstrich dort oben geeignet… Ich kann allerdings nicht ausschließen, dass es an dem Lidschatten darunter lag, den ich extrem geschichtet habe. Vielleicht war der Untergrund deshalb etwas schwierig im Umgang.

Dies habe ich bisher aber nur bei dem grauen Kajal festgestellt. Ein Lidstrich mit dem schwarzen Kajal gelang super und sah auch sehr toll aus. Deshalb bin ich hier etwas gemischter Meinung. Für den unteren Bereich des Auges absolut top – für einen Lidstrich oben nur bedingt gut.

Innenwinkel und Augenbraue
Neben der farbigen Kajalstifte gab es noch 2 Stiftversionen, die ich auch ausprobieren wollte. Zum Ersten ein Eye Brightener (was im Grunde ja auch nur ein normaler Kajalstift ist) und zum Zweiten einen Augenbrauenstift.

17.05.2012-biocura-eyeliner-bright-eyesWie schon erwähnt ist auch der hautfarbene Bright Eyes Kajal im Grunde ein ganz normaler Kajalstift. Solche Farben verwende ich häufig im Innenwinkel und finde es super, wenn sie auch mal ein bisschen länger halten als nur eine Stunde.

17.05.2012-biocura-eyeliner-bright-eyes-spitzeSwatches gibt es weiter unten… Doofimuh hat vergessen den Swatch zu schneiden :D

Und dann komme ich auch gleich zum Augenbrauenstift in der Farbe Brunette, der mich durchaus sehr… überrascht hat.
17.05.2012-biocura-eyebrow-pencil-brunetteEr ist übrigens der einzige Kandidat, der eine hölzerne Ummantelung hat. Statt des Smudgers am Ende, besitzt der Stift ein Bürstchen, um die Augenbrauen zu kämmen.

17.05.2012-biocura-eyebrow-pencil-brunette-spitze17.05.2012-biocura-eyebrow-pencil-brunette-buerstchen
















Beim ersten Swatchen des Stiftes war ich noch sehr begeistert, da mir die Farbe und die Konsistenz sehr zusagte.

17.05.2012-biocura-eyebrow-pencil-brunette-swatch1
Nach einer Weile, in der ich diesen Stift benutzte, wurde ich aber etwas skeptisch. Nach jedem Augenbrauenausmalen klebten sowohl an der Mine des Stiftes, als auch nach dem Kämmen an der kleinen Bürste lauter Augenbrauenhärchen.
Ich war etwas überrascht, denn als ich den Augenbrauenstift erneut swatchte, sah das Ergebnis irgendwie anders aus:

17.05.2012-biocura-eyebrow-pencil-brunette-swatch2-bright-eyes(entschuldigt die doofe Qualität) Links ist der Swatch des Bright Eyes Stiftes, den ich vorhin noch angekündigt hatte. Rechts der des Augenbrauenstiftes. Die Farbabgabe ist mies und bröckelig und man muss für dieses unschöne Ergebnis schon ein wenig aufdrücken, sonst sieht man einfach mal gar nichts…

So kann sich das Ergebnis ändern. Ich bin wirklich etwas verwirrt, wie sowas passieren kann. Und JA, es ist wirklich genau derselbe Stift den ich gekauft, geswatcht, benutzt und wieder geswatcht habe.

Kennt ihr Produkte, die sich innerhalb weniger Wochen komplett verändern?

So long, die Muh