folge mir doch auf Twitter :D
like MuhSchu on Facebook
GoogleFriendConnect
blogLovin'
BlogConnect
Google+
RSS Feed

Donnerstag, 28. Juni 2012

Puder ToGo - das richtige Werkzeug!

Sehr lange bin ich schon auf der Suche nach DEM Puderpinsel für unterwegs - um mal eben schnell ein wenig Puder nachzulegen.

Von meinem Lieblingspuderpinsel zu Hause verwöhnt, habe ich so meine Probleme mit Schwämmchen und ähnlichen Applikator-Produkten, die in manchen Puderdosen enthalten sind.

Schon recht früh fand ich ein Puder mit integriertem Pinsel - die Idee fand ich wirklich genial! Leider ist die Umsetzung für den Preis von 3,99€ (ohne Gewähr) nicht so gut gelungen. Das Puder von Alterra habe ich bereits über ein Jahr und habe es seit mindestens einem Jahr nicht mehr benutzt. Warum? Das Puder selbst ist okay, allerdings nicht für unterwegs geeignet, wenn man wirklich vorhat, das vorgesehene Applikationswerkzeug, a.k.a den Pinsel, zu verwenden.

27.06.2012-alterra-loser-mineralpuder-2in127.06.2012-alterra-loser-mineralpuder-pinsel-applikator



















Man sieht, dass der Pinseldeckel vom Testzeitraum, indem ich das Ding immer dabei hatte, ein paar Kratzer und Macken abbekommen hat. Und nicht nur das, auch der Pinsel hat einige unschöne, abgeknickte Stellen, weil es nicht immer reibungslos klappt den Deckel zu platzieren.

Der Pinsel ist... hart, kratzig, unnachgiebig... einfach billig und schlecht. Ich habe nach einem Versuch des Auftragens mit der schwarzen Kratzbürste aufgegeben. Mission: impossible!

Da bekommt man den Pinsel nicht mal wirklich gut in die Öffnung um das Puder aufzunehmen.

Dann schwenkte ich um zu 2 Produkten, statt dem anfangs favorisiertem 2-in-1-Produkt (Pinsel+Puder). Also erst mal Puder; da habe ich einige zur Auswahl. Aktuell favorisiere ich für unterwegs das Manhattan Clearface CompactPowder mit einer guten Deckkraft.

Als Pinsel entdeckte ich dann den "Einzugsmechanismus-Pinsel" für mich, auch bekannt unter dem Namen "Versenkbarer Pinsel".

basic-reisepinsel

Ich habe mir 2 Exemplare gekauft: die kleinere Version ist aus einer LE von basic mit dem Namen "Travel" (hier wird im Titel schon auf die "zum Mitnehmen"-Eignung hingewiesen, höhö) - stinkig, kratzig... einfach unangenehm! Beim großen Bruder ist mir entfallen woher und warum (und außerdem ist er verschollen ö.ö) ... die negativen Eigenschaften besitzt dieser Pinsel allerdings ebenso. Fail!

Vor ein paar Wochen kam es dann, dass ich - wie ich es regelmäßig tue - die Kosmetikregale und deren Inhalt im Müller begutachtete. Auch vor den NK-Regalen machte ich nicht Halt und sah bald eine fluffige Quaste, die mir entgegenlächelte. Allein das Aussehen sah schon vielversprechend aus und so nahm ich den Tester des Pinsels und war ab dem ersten Moment begeistert: SO einen Pinsel hatte ich schon so lange gesucht! Nicht diese kratzigen Borsten, wie bei meinen bisherigen versenkbaren Pinseln - nein, nicht im Entferntesten kratzig! Auch der Geruchstest war schnell bestanden und so zögerte ich lediglich noch ein bisschen wegen des Preises. Allerdings habe ich vermutlich schon mehr in ToGo-Produkte investiert, die mich letztendlich total enttäuscht haben. Aus dem Grund habe ich ihn dann einfach genommen und gekauft... gewaschen, getestet, ein erster Probelauf unterwegs... und seitdem ist er DER Begleiter für Unterwegs, denn ich habe den Pinsel in allen Bereichen mindestens für gut befunden :D

27.06.2012-sante-naturkosmetik-versenkbarer-pinsel
27.06.2012-sante-naturkosmetik-versenkbarer-pinsel-quaste
Um ihn mal genauer vorzustellen:

Der Sante-Puderpinsel zum Mitnehmen kostet 8,95€, hat eine fluffige, nachgiebige und locker gebundene Frisur, die Puder gut aufnimmt und auch wieder abgibt. Die Pinselhaare bestehen aus Ziegenhaar und der Stiel ist aus mattem, schwarzen Metall in einer rechteckigen Form. Dazu gibt es noch die passende Kappe, die man auf den versenkten Pinsel aufstecken kann, damit die Pinselhaare unterwegs nicht in Mitleidenschaft geraten.

28.06.2012-prinzip-versenkbarer-pinsel-sante

Der Pinsel nimmt das Puder wunderbar auf - allerdings habe ich es bisher nur mit genanntem Manhattan-Puder getestet. Diese 2 Produkte stellen für mich aktuell das beste ToGo-Duo dar - ich kann gar nicht mehr aufhören mit meinen Schwärmereien :D

Gesamtfazit: unschlagbar! Mein perfektes PuderDuo für unterwegs :D


28.06.2012-to-do-duo-puder-pinsel
Es hat gedauert… aber ich habe es gefunden: DAS Puder-Pinsel-Pärchen-to-go. Yay!

Habt ihr schon gefunden, wonach ihr sucht? ^^

So long, die Muh

Montag, 25. Juni 2012

{Swatch-Vergleich} BB Creams: Garnier, Missha, Loreal, Rival de Loop, Smashbox

Mittlerweile haben sich bei mir ganze 5 Produkte angesammelt, die sich selbst "BB Cream" nennen.

22.06.2012-vergleich-bbcream-garnier-missha-loreal-rivaldeloop-smashboxDiese 5 (möchtegern) BB Creams werden aktuell bei mir gemischt genutzt. Um euch mal zu zeigen, wie sie sich farblich voneinander unterscheiden habe ich sie nebeneinander geswatcht.

22.06.2012-swatchvergleich-bbcream-garnier-missha-loreal-rivaldeloop-smashboxDie Farbnuancen ähneln sich erstaunlicherweise teilweise doch ziemlich – leider habe ich es verpennt, später ein Bild zu machen, um das Nachdunkeln festzuhalten. Vergebt es mir x___x
Das Nachdunkeln ist mir übrigens auch nur bei einer Marke aufgefallen: Loreal.

Von links nach rechts:

Garnier Skin Naturals "Miracle Skin Perfector" für "Fettige und Mischhaut"
- Beschreibung: "All-In-One BB Cream mit Matt-Effekt”
- Nuance: HELL
- Konsistenz: halbflüssig, leicht
- Preis/Inhalt: 9,95€/40ml (~0,25€/1ml)
- Bezug: Drogerie (z.B. Müller, dm, Rossmann)

Kurzmeinung: Eine solide BB Cream – ich benutze sie gerne, da sie meine roten Wagen sehr hübsch kaschiert und ich trotzdem natürlich und fast ungeschminkt aussehe. Allerdings finde ich die Konsistenz ein bisschen sehr flüssig, dafür mattiert dieses Produkt wirklich gut. Meiner Meinung nach ein guter Foundationersatz; und auch das Beste, was ich aus der deutschen Drogerie bisher getestet habe.


Missha Perfect Cover B.B Cream
- Beschreibung: Missha M Perfect Cover B.B Cream offers a novel skincare concept with B.B cream, which lightens skin tone by healing visible wrinkles and blemish with excellent skin-cover ability, and prevents skin aging through effective whitening and anti-wrinkle properties.
- Nuance: No. 21 Light Beige
- Konsistenz: cremig, leicht
- Preis/Inhalt: 13€-15€/50ml (~0,26€-~0,30€/1ml)
- Bezug: z.B. eBay (hier habe ich das letzte Mal ohne Probleme bestellt – sehr schnelle Lieferung!)

Kurzmeinung: Das, woran sich der Rest bei mir messen muss… Da ich dieses Produkt als sehr gute BB Cream empfinde – und es mir durch die Beschreibung sagt, was eine BB Cream eigentlich sein soll – habe ich an die deutschen Drogerieprodukte eigentlich nur schlechte Erwartungen, da sie zumeist eben nicht das versprechen, geschweigedenn halten, was eine BB Cream im Grundgedanken wirklich ausmacht: einen aufhellenden Effekt, sowie eine Anti-Falten-Wirkung (bzw. auch eine Faltenvorbeugung), eine "intigrierte Feuchtigkeitspflege" und einen gewissen Lichtschutzfaktor. Ich bin ein riesen Fan von diesem Produkt!


Loreal Nude Magique BB Cream Blemish Balm
- Beschreibung: 5 In 1 Teint Perfektionierer
- Nuance: HELLER HAUTTYP
- Konsistenz: flüssig, leicht
- Preis/Inhalt: 11,95€/30ml (~0,40€/1ml)
- Bezug: Drogerie (z.B. Müller, dm, Rossmann)

Kurzmeinung: Enttäuscht auf ganzer Linie… mal davon abgesehen, dass dieses Produkt auf diversen Blogs bereits verschrien wird (selbe Inhaltsstoffe wie andere Foundation derselben Marke, andere Verpackung, andere Versprechen), handelt es sich hier einfach nicht um eine BB Cream… eben einfach eine Foundation. Die sich angeblich dem Hautton individuell anpassen soll. Bei mir ist sie nachgedunkelt und ich habe mich nicht sehr wohl damit gefühlt. Außerdem hat das Produkt nicht mal kleinere Rötungen gut abgedeckt. Für den Preis sowas leisten? Geht gar nicht =/


Rival de Loop Beauty Balm
- Beschreibung: Abdeckende Multi-Effekt Tagescreme
- Nuance: Heller bis mittlerer Hauttyp
- Konsistenz: cremig-dick, schwer, reichhaltig
- Preis/Inhalt: 2,99€/50ml (~0,06€/1ml)
- Bezug: Rossmann

Kurzmeinung: In diesem Preissegment die einzige BB Cream, die ich aktuell kenne. Mal davon abgesehen, dass das Produkt sehr günstig ist, hat es andere tolle Eigenschaften: mittelmäßige bis gute Deckkraft und LSF 15. Andere berichteten von einem fleckigen Auftrag – was bei mir absolut nicht der Fall ist. Ich komme mit dem Auftrag super klar. Das einzige Manko von mir: das Produkt ist sehr reichhaltig und man spürt es den ganzen Tag auf der Haut, wenn es warm ist. Für mich der Kandidat für den Winter. Preis-Leistungs-Verhältnis ist absolut top!


Smashbox camera ready BB Cream
- Beschreibung: /
- Nuance: Light
- Konsistenz: cremig, leicht
- Preis/Inhalt: ~33€/30ml (~1,10€/1ml)
- Bezug: z.B. Douglas

Kurzmeinung: Trägt sich sehr angenehm, hat einen Anti-Aging-Effekt, Lichtschutzfaktor 35 und mattiert – deckt aber nicht soooo gut. Für den Preis aber für mich kein Kandidat zum Kaufen, da habe ich günstiger bereits bessere Produkte verwendet.

Na, seid ihr auch schon auf den BB-Cream-Zug aufgesprungen? ^^

So long, die Muh

Freitag, 22. Juni 2012

Letztens probiert: Joghurt Orange BubbleTea

In meiner BubbleTea-Reihe möchte ich heute die neuste Geschmacksrichtung zeigen, die ich probiert habe.

22.06.2012-joghurt-tea-orange-bubbletea
Dies ist der erste BubbleTea, den ich in dem neueröffneten Laden mit Namen "Yum Yum" gekauft habe. Der Laden ist ziemlich groß und neben Frozen Joghurt mit etlichen Topping-Angeboten gibt es dort MilkTea, einfachen BubbleTea, Joghurt BubbleTea, sowie Eistee zum selberzapfen in verschieden Geschmacksrichtungen, FruitySmoothies… und ich glaube das wars.
Die Karte des Geschäfts ist auch ziemlich verwirrend, zum Beispiel gibt es sowohl die Geschmacksrichtung Heidelbeere als auch Blaubeere – was meinem Verständnis nach allerdings ziemlich gleich ist. Auch die Benennung der Bildchen "Orange" und "Kumquat" wurde verwechselt – ich hatte heute meine leichte Mühe in dem kompletten Angebot überhaupt durchzublicken. Auf den Hinweis auf das Durcheinander meinte der Angestellte nur, dass ein "Idiot die Plakate entworfen" habe…

Ausgesucht habe ich mir dann spontan einen Joghurt BubbleTea in der Geschmacksrichtung Orange, weil ich das zuvor noch nirgends gesehen hatte.

22.06.2012-joghurt-tea-orange-becher

Name: Joghurt Orange
Topping: Litschi Jelly
Zutaten: Eis, Joghurtsirup, Orangensirup
Größe: L – 0,65l
Preis: 3,30€
Bezug: Yum Yum in Kassel

Geschmack:
Im ersten Moment muss ich an einfachen Orangensaft denken – aber dann kommt die "Joghurt"-Süße dazu und das ganze geht eher in die Richtung Orangen-Solero-Eis. Im Abgang ist das Getränk dann wirklich SEHR süß. Die Litschi-Jellys passen meiner Meinung nach sehr gut dazu, da sie im Geschmack eher zurückhalten sind und sehr viel weniger Süße haben. Ein süßes Popping-Boba-Topping dazu wäre glaube ich zu viel des Guten gewesen…

22.06.2012-joghurt-tea-orange-litschi-jelly

Fazit: Kann ich mir super als erfrischenden Eisersatz im Sommer vorstellen – besonders für Liebhaber der sehr süßen Variante. Für mich persönlich aber doch einfach ZU süß.

Weitere BubbleTea-Posts:
- Alle
- Joghurt Blue
- McDonalds BubbleTea-Blamage
- Allgemeine Infos zum BubbleTea

So long, die Muh

Donnerstag, 21. Juni 2012

Vom Verhalten Anderen gegenüber

Gibt es eigentlich einen Grund, warum manche Menschen furchtbar griesgrämig durch die Gegend laufen und Andere einem im Vorbeigehen ein Lächeln schenken?

petunie-tropfen

Als ich meine Ausbildung begann hatte ich einen Kollegen, der erst seit Kurzem in dieser Gegend - Nordhessen - wohnt. Und er erzählte, dass hier die unfreundlichste Gegend sei, in der er je gewohnt hätte. Freundlichkeit schien hier ja geradezu eine Krankheit zu sein; so seine Worte.

Ich persönlich habe einen Teil meiner Kindheit auf dem Dorf verbracht und einen Anderen in der Stadt. Als ich in der Stadt wohnte, war das für mich normal - andere Leute wurden nicht groß beachtet und schließlich bekommt man als Kind ja auch beigebracht, mit Fremden nicht zu sprechen.

Als ich dann in der 4. Klasse aufs Dorf zog, änderte sich mein Verhalten vorerst nicht und ich glaube das war das, was die anderen so cool an "der Neuen" fanden, hahaha.

Ja, die Kinder fanden mich interessant und die Eltern der Kinder fanden mich dafür um so uninteressanter... viel mehr hielten sie mich für ein verzogenes Gör.

Meine damalige beste Freundin erzählte mir, dass ihre Eltern mich nicht mochten, weil ich sie nie grüßte. Ich weiß nicht, ob es an meiner städtischen Mentalität lag oder einfach daran, dass ich in der Hinsicht wohl einfach keine gute Erziehung genossen hatte, aber ich habe damals nie jemanden gegrüßt. Weder, wenn jemand "dazu" kam, den ich nicht (oder nicht gut) kannte, noch wenn ich an jemandem vorbeilief.

Da ich aber ein gutes Verhältnis zu den Eltern genannter Freundin wollte, nahm ich mir das sehr zu Herzen und begann die Menschen zu grüßen und besonders den besagten Eltern überschwänglich und offen zu begegnen - und von da an gab es in dem Bereich auch keine Probleme mehr.

Nun lebe ich wieder in der Stadt und bin es gewohnt, fremde Menschen auf der Straße quasi zu ignorieren. Doch ab und an grüße ich dennoch - und die alte Dame, die letztens ihren Hund ausführte hatte nur einen grimmigen Blick und ein mürrisches Brummen auf meinen Gruß erwidert. Ist das die Stadtmentalität?

Als ich letztens in der Mittagspause genüsslich auf einer Bank im Park meine Erdbeeren verspeiste, sah ich von der Seite einen mittelalten Mann den Weg entlang gehen. Ich beachtete ihn nicht, doch als er auf meiner Höhe war sagte er freundlich "Hallo" und lächelte mir im Vorbeigehen zu. Ich antwortete etwas perplex ebenfalls mit einem "Hallo" und war erst mal erstaunt. So was empfinde ich als absolute Seltenheit.

Allerdings - und das steht fest - empfinde ich es als Glücklich machend, von anderen ein Lächeln zu empfangen, weshalb ich auch oft bewusst lächelnd unterwegs bin. Denn vielleicht kann ich so ja spontan jemand Anderem ein gutes Gefühl geben...

So long, die Muh

Mittwoch, 20. Juni 2012

AMU mit den Kajals aus Paris

In der letzten Zeit habe ich 2 Bestellungen bei CCB getätigt - meistens hält mich ja der recht hohe Katalogpreis davon ab, weil ich die Kosmetik von Agnes B. doch als ziemlich teuer empfinde - und ob die Qualität das überhaupt rechtfertigt, dessen bin ich mir nicht so sicher.

Bei meiner letzten Bestellung habe ich 2 Kajalstifte mitgenommen in Braun und einem Aubergine-Lila, dass ich Anfangs für ein Dunkelbraun hielt, als ich den Stift in der Hand hielt.

20.06.2012-agnesb-liner-metallic-1705-prune-reflet-or-1902-brique-marais20.06.2012-agnesb-liner-metallic-1705-prune-reflet-or-spitze20.06.2012-agnesb-liner-metallic-1902-brique-marais-spitze
















Agnes b. Liner Metallic – Crayon Liner-Eyeliner Pencil (gibts noch bescheuertere Bezeichnungen?!) 1705 Prune reflet or (Goldreflex Pflaume) (links) und 1902 Brique marais (Metallic Braun) (rechts)

Beide Stifte kosten zum Katalogpreis bei ccbParis für 1,14g Gewicht 10,50€.

Aktuell bin ich quasi am Aussortieren: ich kaufe selten bis keine Kajals, die nicht wisch- bzw. wasserfest sind. Am unteren Wimpernkranz ist es einfach für mich viel angenehmer wasserfeste Produkte zu verwenden, da andere Produkte bei mir recht schnell besonders im Außenwinkel verschmieren.

20.06.2012-agnesb-liner-metallic-1705-prune-reflet-or-1902-brique-marais-swatchesGeswatcht jeweils links geschichtet und rechts ein einfacher Linienzug ohne viel Druck. Der Pflaumenton hat wirklich einen hübschen goldenen Schimmer, den ich so leider nicht komplett einfangen konnte. Beide Stifte sind schön cremig und lassen sich wunderbar Auftragen.

20.06.2012-agnesb-liner-metallic-1705-prune-reflet-or-1902-brique-marais-swatches-gewischtNach einer halben Minute habe ich ein Mal fest mit der Hand über die Swatches gewischt; dies ist das Ergebnis.

Um mal genauer zu zeigen, wie die Farben auf dem Auge wirken habe ich hier jeweils ein AMU pro Kajal geschminkt.

20.06.2012-agnesb-liner-metallic-1902-brique-marais-AMUDen Braunton als komplette Umrahmung des Auges – wirkt für mich etwas seltsam, da ich aktuell selten am kompletten unteren Wimpernkranz Farbe trage.

20.06.2012-agnesb-liner-metallic-1705-prune-reflet-or-AMUKombiniert mit einem schlichten, nudigen AMU.

Im Gesamten sind die Kajalstifte wirklich einwandfrei in der Anwendung – alles top!

Was sagt ihr zu wasserfesten Kajalstiften? Habt ihr in dem Bereich Lieblingsprodukte?

So long, die Muh

Dienstag, 19. Juni 2012

Es regnet AMUs

Ich habe noch einige AMUs gefunden, von denen ich nicht mehr weiß, wann und womit ich sie geschminkt habe. Deshalb zeige ich sie einfach mal ohne große Worte, was auf meiner Platte seit einiger Zeit so rumgammelt ^^

19.06.2012-AMU4Hier mit lilarotem Lidstrich – gefällt mir!

19.06.2012-AMU319.06.2012-AMU6
19.06.2012-AMU119.06.2012-AMU2Wenn ich mich recht erinnere habe ich das zum Geburtstag meiner Schwester getragen… aber auf wage Erinnerungen konnte ich noch nie wetten.

19.06.2012-AMU5Ich glaube hier hatte ich im Sinn dieses TAG-AMU erneut zu schminken… ist aber lange nicht so schön geworden. Schade! Aber ich fands trotzdem okay =)

Fotografiert ihr auch eure AMUs und vergesst sie anschließend gerne mal? :D

So long, die Muh

Montag, 18. Juni 2012

Paraguaya

Ich weiß nicht warum, aber ich habe aktuell den Drang alle meine Sleek Paletten zu swatchen und hier auszustellen XO Herrje, kennt jemand diesen Blogger-Drang, der einen einfach dazu ZWINGT?! … Um mal selber eine Übersicht für mich zu finden, werde ich sie hier mal auflisten:

1. Ultra mattes Darks
2. Ultra mattes Brights
3. Monaco
4. Sparkle
5. Bohemian
6. PPQ

… Was, bisher nur 6 Paletten die ich hier ordentlich geswatcht habe? D:
Das muss ich mir glaube ich selbst übel nehmen… Denn ich habe ja mittlerweile einige mehr. Also einfach mal so als kleine Ankündigung: es werden noch eine Reihe an Paletten-Swatches folgen! Hier gibts erst mal die Paraguaya – meine allerneustes Stück.

15.06.2012-slee-paraguaya-palette2Aus der avoir la pêche Collection, die vor etwa einem Jahr rauskam. Ältere Leser wissen vielleicht, dass ich mir die Palette eigentlich verboten hatte *hust* aber hey, der Mensch muss sich nun mal selbst belügen. Ein Schutzmechanismus?

15.06.2012-slee-paraguaya-paletteDie Farben sind allgemein in Rosa- und Orangetönen gehalten – Orange ist ja voll meins aber Rosa? Ich tendiere aktuell zu einer positiven Meinung gegenüber Mixtönen aus Orange und Rosa. Deshalb bin ich gespannt, was ich mit dieser Palette so für Looks schminken werde, die mir auch gefallen!

15.06.2012-slee-paraguaya-palette-swatchesDie Swatches sind auf der Artdeco Lidschattenbase mit Pinsel gemacht.

15.06.2012-slee-paraguaya-palette-beschriftung

15.06.2012-slee-paraguaya-palette-swatch-oben
Parfait: stark schimmerndes Rosé mit guter Pigmentierung
Blush: mattes Schweinchenrosa mit mittlerer Pigmentierung
Cameo: gut pigmentiertes, mattes Pink
Persian Orange: sehr gut pigmentiertes Apricotorange mit sehr viel Schimmer
Peach Gold: sehr gut pigmentiertes Orangerot mit sehr starkem, goldenem Schimmer
Sandstone: weiches, gut pigmentiertes, mattes Weiß mit rosigem Einschlag


15.06.2012-slee-paraguaya-palette-swatches-unten
Bellini: schwach Pigmentiertes schimmriges Champagner
Redstone: helles Braun mit rosafarbenem Einschlag, matt, mittelmäßige Pigmentierung
Persimmon: sehr weiches und krümeliges Orangerosa in matt mit mittlerer Pigmentierung
Tangelo: Orange, matt, mittelstarke Pigmentierung, etwas krümelig
Bittersweet: warmes, mattes Grau, Pigmentierung etwas schlecht
Stone: mattes Grauschwarz mit guter Pigmentierung

Die hauptsächlich matten Lidschatten gefallen mir gut – auch wenn viele davon bei der Pigmentierung schwächeln, so sind sie als matte Kandidaten doch eine gute Wahl. Bellini, der schimmernde Champagnerton hat mich allerdings wirklich mal überrascht: ich habe es selten gesehen, dass Sleek schimmernde Lidschatten mit dermaßen schlechter Pigmentierung in den Paletten hat. Sehr schade!

Die Palette habe ich aktuell nicht mehr in deutschen Online Shops zu kaufen gesehen… wer sie noch haben möchte sollte also nicht allzu lange warten.

Also dann, bis zur nächsten Sleek-Palette :D

So long, die Muh

Freitag, 15. Juni 2012

Wieso ein gleicher Lidschatten nicht auch dieselben Eigenschaften besitzt…

Manch einer fragt sich vielleicht, wieso man einen Lidschatten mit dem Zwillingsgeschwisterchen vergleichen sollte…

Warum nur??

15.06.2012-catrice-golden-evergreen-vsNunja, weil… es auch Unterschiede beim gleichen Lidschatten geben kann. Wenn man sich erinnern möchte: hier berichtete ich vom Golden Evergreen von Catrice, den ich damals ganz neu hatte.

15.06.2012-catrice-golden-evergreenMich lies allerdings der Gedanke nicht los, dass es nicht sein kann, dass ich mir einen Lidschatten mit einer dermaßen schlechten Farbabgabe gekauft habe. Denn ich patsche immer sehr gründlich in den Testern rum und kaufe auch nur, was mich wirklich überzeugt.

Also habe ich mir, nach Beratung mit meiner Schwester, in einem anderen Dm auf gut Glück noch einen Golden Evergreen Lidschatten gekauft. Und was soll ich sagen… die Unterschiede sind tatsächlich gravierend!

15.06.2012-catrice-golden-evergreen-fingerswatch-vergleich15.06.2012-catrice-golden-evergreen-fingerswatchHier haben wir jeweils links meinen älteren, bereits depotteten Lidschatten und rechts das neue Pendant. Hier will ich noch mal betonen, dass ich mit beiden Fingern mit ungefähr gleicher Intensität im Lidschatten gerührt habe!

15.06.2012-catrice-golden-evergreen-swatch-vergleich15.06.2012-catrice-golden-evergreen-swatch-vergleich2




















Jeweils links der Alte, rechts der neue Lidschatten, viel geschichtet – ohne Base.

Und jetzt sag mir doch mal einer… wieso kann die Qualität der Lidschatten dermaßen schwanken??

So long, die Muh

Donnerstag, 14. Juni 2012

11 Dinge, die ich euch zu sagen habe

Jule meinte letztens, ich hätte ja nicht genug zu bloggen und taggte mich deshalb (oder auch einfach nur aus Willkür :D) mit dem 11-Fragen-Tag.

Sie stellt 11 Fragen, die ich beantworten darf... da ich sowas doch ganz interessant finde - zum Einen mache ich mir bewusst Gedanken über Themen, die eventuell nicht so alltäglich sind und zum Anderen kann man interessante Dinge über den Blogger erfahren - gehe ich jetzt mal mit gaaaaanz viel Elan an die Fragen:

1. Bist du beautytechnisch eher mutig und auffällig oder zurückhaltend und unauffällig?
- Wie man ja auf meinem Blog zu genüge erkennen kann, schminke ich manchmal sehr auffällige Sachen, die auch gerne mal einem Unfall gleichen :D Aber ich mag auch gerne etwas weniger auffällige AMUs. Lippenstifttechnisch bin ich allerdings zurückhaltender - Nudetöne sind da angesagt, ab und an mal was frisches, farbiges; Rot und ähnlich auffälliges kommt mir seeeehr selten auf die Futterlukenöffnung.

2. Würdest du sagen, dass du glücklich bist?
- Würde ich das sagen? Ich glaube nicht. In der heutigen, westlichen Gesellschaft ist es sehr einfach, das "Glücklichsein" zu verlernen, da man die wesentlichen Dinge nicht mehr wichtig genug nimmt oder komplett aus den Augen verliert. Ich glaube genau DAS ist bei mir auch der Fall.

3. Warst oder bist du gut in der Schule und war oder ist dir das wichtig?
- Besonders beim Fachabi und der Berufsschule waren mir gute Noten sehr wichtig, aber nur in den "wichtigen" Fächern wie Mathe z.B. - bis zur 9. Klasse waren mir meine Noten so ziemlich egal, hat auch so alles im Schnitt gut geklappt. Mal sowas wie Bio, Chemie und Physik ausgenommen (wo ich eine absolute Niete war) war ich recht aktiv dabei und auch nicht unbedingt schlecht.


4. Glaubst du an die einzig wahre Liebe?

- Glaube ich überhaupt an die Liebe? Aktuell bin ich Zwiegespalten.

5. Dein größter Traum?
- Im Lotto gewinnen... ne, ehrlich, ich glaube ich habe gar keinen. Traurig, oder?

6. Highheels oder Turnschuhe, und warum?
- Turnschuhe. Weil ich sie bequem finde und gut drin laufen kann. Highheels in meiner Schuhgröße sind eine Seltenheit, haha. Und sind bestimmt nicht wirklich zum Laufen geeignet ^^ Frauen die sagen, dass es bequeme Highheels gibt halte ich für verrückt.

7. Würdest du manchmal gerne in der Zeit zurückreisen um Fehler ungeschehen zu machen oder sagst du "Ich bereue nichts!"?
- Um ehrlich zu sein, ich bereue eine Menge... wenn man etwas ungeschehen machen könnte, dann weiß man ja nicht, wie es sich dann entwickeln könnte. Wünschen tue ich es mir in dem ein oder anderen Fall trotzdem.

8. Lieblingseissorte?
- Multivitamin aus dem Lidl XO

9. Würdest du dich selbst als sehr beliebt beschreiben oder hast du einen eher kleinen, dafür engen Freundeskreis?
- Ich bin sehr direkt und sage ungeschönt was ich denke... was mit ein großer Grund ist, warum ich mich für ziemlich unbeliebt halte ^^

10. Was für Musik hörst du am liebsten und wieso?
- Ich mag alte Lieder, die mich an Früher erinnern. Außerdem bin ich ein Fan von rockigeren Liedern und lustigen/ausgefallenen/deutschen Songs/Songtexten :D

11. Welcher deiner Charaktereigenschaften magst du an dir am liebsten und wieso?
- Am Liebsten? Ohje... ich stelle im Alltag immer wieder fest, was ich für ein Charakterschwein bin. Sowas kann man nicht mögen :D
Also, auch wenn es mich sehr unbeliebt macht: ich mag meine direkte Art am meisten. Auch wenn ich damit anderen vor den Kopf stoße - ich fühle mich am Wohlsten damit und habe so keine Schwierigkeiten mit mir selber. Meiner Meinung nach belügen sich die Menschen selbst viel zu sehr - seid ehrlich zu euch und eurem Umfeld!

regentropfen

Mensch, das war mal eine Offenbarung...
Und weil ich nun mal so ein Charakterschwein bin... gebe ich den Tag an niemanden weiter XO
Da habt ihrs! Ich unbeliebtes Etwas, nenene...

So long, die Muh

Mittwoch, 13. Juni 2012

Probiert: Joghurt Blue mit Composite Jelly

Es ist BubbleTea-Time und das heißt… ich habe was zu berichten, haha ^^

Probiert habe ich den BubbleTea, der "ganz neu" auf der Karte des örtlichen BubbleTea-Stores ist: Joghurt Blue.

Jetzt ist die große Frage, was das eigentlich ist. In einem anderen BubbleTea-Laden wurde mir gesagt (bzw. anhand der vorhandenen Flasche gezeigt), dass es sich bei dem "Blue" um den Blue Curacao Likör handelt, den der ein oder andere von euch vielleicht kennt. Der enthält allerdings Alkohol, was weder auf der Karte vermerkt ist, noch dem Kunden gesagt wird – also bin ich mir nicht komplett sicher, ob bei dieser Sorte BubbleTea tatsächlich genannter Likör verwendet wird.

Das Endprodukt sah dann so aus:

13.06.2012-bubbletea-yoghurt-blue13.06.2012-bubbletea-yoghurt-blue-mit-composite-jellyHier sieht man schön, wie die Jellys in dem Eisbrei "schweben".

13.06.2012-bubbletea-yoghurt-blue-mit-composite-jelly-druck

Wenn ich es entziffern müsste (denn ich dummes Ding habe bei der Zubereitung nicht zugeschaut) würde ich raten, dass es sich bei den Zutaten um "Slush" (ein bunt gefärbtes Eisgetränk mit chemischen Fruchtgeschmäckern), Joghurtpulver und das Jelly-Topping handelt.
Tatsächlich wird aber anscheinend Eis in einem Mixer klein gemixt und gut mit dem Sirup vermischt.

Vom "irgendwann mal erwähnten" Curacao-Likör konnte ich jedenfalls nichts rausschmecken… kommen wir zu den Daten!

Name: Joghurt Blue
Topping: Composite Jelly (gemixte Sorten von Jelly)
Zutaten: Eis, Joghurtpulver, Sirup, Topping
Größe: L – 0,65l
Preis: 3,30€
Bezug: BubbleTea in Kassel

Geschmack: Durch das gemixte Eis ist das Getränke anfangs mehr ein "Eisbrei" – im Sommer vermutlich besonders erfrischend. Nach einer gewissen Zeit (und geschmolzenem Eis) hat man dann eigentlich nur noch den typischen Geschmack von Joghurt-BubbleTeas: milchigsüß. Und das wars auch leider schon. Das einzige Highlight dieser Sorte war die Eiseskälte – das Topping war auch okay.

Als BubbleTea bei mir leider durchgefallen – aber im Gesamten okay.

Weitere BubbleTea-Posts:
- Alle
- McDonalds BubbleTea-Blamage
- Allgemeine Infos zum BubbleTea

So long, die Muh

Dienstag, 12. Juni 2012

And I’ll show you my Chameleon! … on my Eye.

Den bekannten und beliebten Lidschatten C'mon Chameleon von Catrice wollte ich letztens unbedingt benutzen – und dann griff ich mal eben schnell zu Pinsel und Fix-Spray und arbeitete mal so ganz anders mit dem Lidschatten, als sonst.

12.06.2012-AMU-catrice-cmon-chameleon12.06.2012-AMU-catrice-cmon-chameleon-lidstrich
Auch in Form des Lidstriches entfaltet der Lidschatten seine Wirkung – mal grün, mal braun; aber immer hübsch! :D

So long, die Muh

Montag, 11. Juni 2012

Wie sich MC mit dem BubbleTea blamiert…

Ende Mai habe ich bereits allgemein über den BubbleTea geschrieben – heute möchte ich euch einen Einblick in das neue Angebot von McDonalds McCafé geben, denn da wird ab heute auch BubbleTea angeboten.

11.06.2012-mc-donalds-bubble-tealErst mal zur Vorgehensweise:
Man selber (oder die Bedienung) füllt die "Bestellung" aus – ein Punkt für Mc, denn man hat alle Möglichkeiten auf einen Blick!

11.06.2012-mc-cafe-bubble-tea-green-granatapfel-maracuja-jellyDer "Bestellschein" ist ein Ankreuzformular mit folgenden Inhalten:
Größe: Regular (300ml – 2,69€) oder Grande (nicht zu erkennen, ich vermute von der Bechergröße etwa 400-500ml – 2,99€)
Teebasis: Green Tea, White Tea, Black Tea, Green Milk Tea, White Milk Tea und Black Milk Tea
Flavour: Peach, Mango, Granatapfel, Caramel, Lemon&Lime, Passion Fruit und Vanilla
Topping: Strawberry Boba, Litschi Boba, Passion Fruit Jelly, Coffee Jelly, Mango Boba und Boba Mix

Nach den gemachten Angaben wird (oder sollte) dann der BubbleTea diesbezüglich zubereitet.

Bei der Zubereitung fiel mir folgendes auf:
Die Dame, die das Getränke mixte holte sich zwar Eis – allerdings wanderte das NICHT in den BubbleTea… wo dies am Ende abgeblieben ist ist hier die Frage! Dann wurde für 2 verschiedene BubbleTeas (ein mal mit Green Tea Basis, ein mal mit Black Tea Basis) der selbe Plastikkrug mit einfachem WASSER genommen, um in einem Messbecher 300ml abzumessen. Das Wasser kam dann mit dem passenden Sirup (ein mal Granatapfel und ein mal Lemon&Lime) in jeweils einen Standmixer-Behälter, der dann erst mal für ein paar Momente lief. Wo sind da bitte die Tees abgeblieben?
Das Topping wurde aus kleinen, abgetrennten Behältern gelöffelt und in den McCafé-Becher gegeben – dann kam das fertig geshakte Getränk dazu, ein Plastikdeckel darauf und fertig. Das ganze wurden dann noch mit einem Strohhalm garniert serviert. Kaum zu glauben, aber das Ganze dauerte dann auch noch eine halbe Ewigkeit, in der sich 2 Männer unabhängig voneinander hinter mir anstellten und kurz darauf entnervt wieder gingen, weil einfach alles so lange dauerte.
Gut, sowas spielt sich mit der Zeit aber vermutlich ein, sodass das Zubereiten bestimmt bald schneller ablaufen dürfte.

Zum BubbleTea
Was mir als erstes negativ auffiel… die Becher werden nicht verschweißt! Das bedeutet für mich… den Verlust eines BubbleTeas, da mir ein Becher, den ich unsicher auf dem Gepäckträger gelagert hatte, nach nicht mal 3 Minuten in meinem Besitz den Abschiedkuss gab und gleich darauf die Straße knutschte.
Ohne dass ich hätte probieren können.

11.06.2012-mc-cafe-bubble-green-tea-granatapfel-deckel
Mist! Nagut, vielleicht selbst verschuldet – wer nimmt auch schon an, dass man bei Mc ein Getränk bekommt, das wasserdicht verschlossen ist und einfach transportiert werden kann…

11.06.2012-mc-cafe-bubble-green-tea-granatapfelGestern in den Prospekten geblättert, fiel mir ein Gutscheincoupon-Bogen von Mc entgegen, auf dem sich auch 2 Gutscheine für den neuen BubbleTea befanden: 1,99€ pro 300ml-Becher… bin ich froh, dass ich für die Plörre nicht mehr Geld ausgegeben habe! Zumal ich für diesen einen Versuch ja nun quasi schöne 4 Öckerchen geblecht habe, da das schwarze Geschwisterchen des abgebildeten Tees kurz nach der Geburt auf der Straße spielen wollte.

11.06.2012-mc-cafe-bubble-tea-maracuja-jelly-am-boden
Ich habe mit Blitz versucht einzufangen, wie die Jellys im Becher aussehen.

11.06.2012-mc-cafe-bubble-tea-maracuja-jellyUnd noch mal ohne Blitz statt IM Becher dann eben AUF dem Becher.

Name: McCafé BubbleTea
Topping: Passion Fruit Jelly
Zutaten: Wasser, Sirup, Topping
Größe: Regular – 0,3l
Preis: (vergünstigt) 1,99€ – regulär 2,69€
Bezug: deutschlandweit in allen McCafés

Jetzt kommen wir mal zu dem Hauptpunkt und dem Wichtigsten überhaupt… dem Geschmack!

Habe ich bereits hier erwähnt, dass ich einen BubbleTea ohne Eis nicht als BubbleTea empfinde, so wurde es mir hier pisswarm wieder bewusst… Kein Eis = kein typisches BubbleTea-Feeling.

Ich habe mir die Geschmacksrichtung Granatapfel ausgesucht mit Green Tea und Passion Fruit Jelly(Leute… entweder komplett Englisch oder komplett Deutsch. Aber bitte nicht "alles was geht auf Englisch, weils cool ist! Was der DurchschnittsMcBesucher vielleicht nicht versteht machen wir aber auf Deutsch" – das ist GRAUENVOLL!!).

Die Geschmacksrichtung Granatapfel fand ich ansich schon mal ansprechend. Dass allerdings kein richtiger Grüner Tee, sondern nur ein Ersatzaroma (+ evtl. Farbstoff) für die verschiedenen "Teebasen" benutzt wird, geht gar mal gar nicht. Und dann ist da noch das Topping. Das soll Jelly sein?
Das übliche Jelly-Topping, wie es mir bekannt ist, erinnert beim Verzehr an Wackelpudding-Würfelchen. Die Quadrate hier schmecken nicht wirklich nach Maracuja und haben eine unangenehme Konsistenz – fast wie hart gewordene Gummibärchen.

Als Fazit kann ich nur sagen… absoluter Fail! Mc – ihr habt es nicht drauf. Das Zeug schmeckt mehr nach billigem (warmen) Eistee und bringt 0% des BubbleTea-Flairs, wie ich ihn mir wünsche. Und diese ekelhafte Suppe dann auch noch so überteuert zu verkaufen empfinde ich als nackte Frechheit. Beide Daumen runter für diesen Schund!

So long, die Muh