folge mir doch auf Twitter :D
like MuhSchu on Facebook
GoogleFriendConnect
blogLovin'
BlogConnect
Google+
RSS Feed

Montag, 11. Juni 2012

Wie sich MC mit dem BubbleTea blamiert…

Ende Mai habe ich bereits allgemein über den BubbleTea geschrieben – heute möchte ich euch einen Einblick in das neue Angebot von McDonalds McCafé geben, denn da wird ab heute auch BubbleTea angeboten.

11.06.2012-mc-donalds-bubble-tealErst mal zur Vorgehensweise:
Man selber (oder die Bedienung) füllt die "Bestellung" aus – ein Punkt für Mc, denn man hat alle Möglichkeiten auf einen Blick!

11.06.2012-mc-cafe-bubble-tea-green-granatapfel-maracuja-jellyDer "Bestellschein" ist ein Ankreuzformular mit folgenden Inhalten:
Größe: Regular (300ml – 2,69€) oder Grande (nicht zu erkennen, ich vermute von der Bechergröße etwa 400-500ml – 2,99€)
Teebasis: Green Tea, White Tea, Black Tea, Green Milk Tea, White Milk Tea und Black Milk Tea
Flavour: Peach, Mango, Granatapfel, Caramel, Lemon&Lime, Passion Fruit und Vanilla
Topping: Strawberry Boba, Litschi Boba, Passion Fruit Jelly, Coffee Jelly, Mango Boba und Boba Mix

Nach den gemachten Angaben wird (oder sollte) dann der BubbleTea diesbezüglich zubereitet.

Bei der Zubereitung fiel mir folgendes auf:
Die Dame, die das Getränke mixte holte sich zwar Eis – allerdings wanderte das NICHT in den BubbleTea… wo dies am Ende abgeblieben ist ist hier die Frage! Dann wurde für 2 verschiedene BubbleTeas (ein mal mit Green Tea Basis, ein mal mit Black Tea Basis) der selbe Plastikkrug mit einfachem WASSER genommen, um in einem Messbecher 300ml abzumessen. Das Wasser kam dann mit dem passenden Sirup (ein mal Granatapfel und ein mal Lemon&Lime) in jeweils einen Standmixer-Behälter, der dann erst mal für ein paar Momente lief. Wo sind da bitte die Tees abgeblieben?
Das Topping wurde aus kleinen, abgetrennten Behältern gelöffelt und in den McCafé-Becher gegeben – dann kam das fertig geshakte Getränk dazu, ein Plastikdeckel darauf und fertig. Das ganze wurden dann noch mit einem Strohhalm garniert serviert. Kaum zu glauben, aber das Ganze dauerte dann auch noch eine halbe Ewigkeit, in der sich 2 Männer unabhängig voneinander hinter mir anstellten und kurz darauf entnervt wieder gingen, weil einfach alles so lange dauerte.
Gut, sowas spielt sich mit der Zeit aber vermutlich ein, sodass das Zubereiten bestimmt bald schneller ablaufen dürfte.

Zum BubbleTea
Was mir als erstes negativ auffiel… die Becher werden nicht verschweißt! Das bedeutet für mich… den Verlust eines BubbleTeas, da mir ein Becher, den ich unsicher auf dem Gepäckträger gelagert hatte, nach nicht mal 3 Minuten in meinem Besitz den Abschiedkuss gab und gleich darauf die Straße knutschte.
Ohne dass ich hätte probieren können.

11.06.2012-mc-cafe-bubble-green-tea-granatapfel-deckel
Mist! Nagut, vielleicht selbst verschuldet – wer nimmt auch schon an, dass man bei Mc ein Getränk bekommt, das wasserdicht verschlossen ist und einfach transportiert werden kann…

11.06.2012-mc-cafe-bubble-green-tea-granatapfelGestern in den Prospekten geblättert, fiel mir ein Gutscheincoupon-Bogen von Mc entgegen, auf dem sich auch 2 Gutscheine für den neuen BubbleTea befanden: 1,99€ pro 300ml-Becher… bin ich froh, dass ich für die Plörre nicht mehr Geld ausgegeben habe! Zumal ich für diesen einen Versuch ja nun quasi schöne 4 Öckerchen geblecht habe, da das schwarze Geschwisterchen des abgebildeten Tees kurz nach der Geburt auf der Straße spielen wollte.

11.06.2012-mc-cafe-bubble-tea-maracuja-jelly-am-boden
Ich habe mit Blitz versucht einzufangen, wie die Jellys im Becher aussehen.

11.06.2012-mc-cafe-bubble-tea-maracuja-jellyUnd noch mal ohne Blitz statt IM Becher dann eben AUF dem Becher.

Name: McCafé BubbleTea
Topping: Passion Fruit Jelly
Zutaten: Wasser, Sirup, Topping
Größe: Regular – 0,3l
Preis: (vergünstigt) 1,99€ – regulär 2,69€
Bezug: deutschlandweit in allen McCafés

Jetzt kommen wir mal zu dem Hauptpunkt und dem Wichtigsten überhaupt… dem Geschmack!

Habe ich bereits hier erwähnt, dass ich einen BubbleTea ohne Eis nicht als BubbleTea empfinde, so wurde es mir hier pisswarm wieder bewusst… Kein Eis = kein typisches BubbleTea-Feeling.

Ich habe mir die Geschmacksrichtung Granatapfel ausgesucht mit Green Tea und Passion Fruit Jelly(Leute… entweder komplett Englisch oder komplett Deutsch. Aber bitte nicht "alles was geht auf Englisch, weils cool ist! Was der DurchschnittsMcBesucher vielleicht nicht versteht machen wir aber auf Deutsch" – das ist GRAUENVOLL!!).

Die Geschmacksrichtung Granatapfel fand ich ansich schon mal ansprechend. Dass allerdings kein richtiger Grüner Tee, sondern nur ein Ersatzaroma (+ evtl. Farbstoff) für die verschiedenen "Teebasen" benutzt wird, geht gar mal gar nicht. Und dann ist da noch das Topping. Das soll Jelly sein?
Das übliche Jelly-Topping, wie es mir bekannt ist, erinnert beim Verzehr an Wackelpudding-Würfelchen. Die Quadrate hier schmecken nicht wirklich nach Maracuja und haben eine unangenehme Konsistenz – fast wie hart gewordene Gummibärchen.

Als Fazit kann ich nur sagen… absoluter Fail! Mc – ihr habt es nicht drauf. Das Zeug schmeckt mehr nach billigem (warmen) Eistee und bringt 0% des BubbleTea-Flairs, wie ich ihn mir wünsche. Und diese ekelhafte Suppe dann auch noch so überteuert zu verkaufen empfinde ich als nackte Frechheit. Beide Daumen runter für diesen Schund!

So long, die Muh

17 Kommentare

11. Juni 2012 um 18:24

Bin auch kuz davor den BubbleTea wegen dieses Coupons mal zu probieren, aber wenn der wirklich so grottig ist, spar ich mir das Geld lieber.
Es gibt hier ein Frankfurt einen sehr beliebten, reinen Bubble-Tea Laden. Vielleicht teste ich den dann einfach mal :)

11. Juni 2012 um 18:28

Boah, bin ich froh, dass ich das nicht gekauft habe. Habe noch überlegt und dann war mir das ganze doch zu scary! Oo Da kaufe ich lieber beim authentischen Bubble-Mann.

Was mich grundlegend stört, ist wie du es angesprochen hast, die unmögliche Becher-Situation. Alles undicht, und superbillig. Mir ist auch schon mehr als einmal ein frischer (!!!) Kaffeebecher beim trinken undicht geworden. So landete der heiße Kaffee immer im Ausschnitt...

In letzter Zeit, haben sie auch keine Einfälle mehr. Brauch man nur mal TV-Werbung sehen.

11. Juni 2012 um 18:31

Die Jellys sind ja echt armselig! :D
Werde mir nun 2x überlegen ob ich da wirlkich 2€ für ausgebe oder 1€ raufpacke für ein richtig leckeren BubbleTea! :/

Ronjana
11. Juni 2012 um 18:44

Ich überlegs mir auch gerade anders, auch weil der Bubble Tea bei uns normalerweise 3 Euro kostst (nicjt bei Mäckes) und da ist mehr drin als nur 300 ml, auf jeden Fall ein halber Liter.
Da sind dann die 1,99 ja eh ger nicht mehr so billig, und die beschriebenen Auswahlmöglichkeiten gefallen mir ja auch mal gar nicht.
Nee nee ich glaub, das wird nix mit dem Bubble Tea bei mc

11. Juni 2012 um 19:15

ehrlichgesagt wüsste ich keinen grund, bubble tea im mc donalds zu kaufen. bubble tea bars gibts hier ja mittlerweile an jeder ecke und billiger ist er auch. wenn er dann auch noch so grottig schmeckt...puh, danke für den bericht!

11. Juni 2012 um 19:22

Hach Liebes, ein wunderschöner Post :) Ich habs nicht ganz so hart formuliert, ich find den Geschmack auch relativ okay soweit, aber ansonsten stimme ich dir absolut zu! das mit dem englisch/deutsch ist mir garnicht aufgefallen aber du hast recht, das nervt.
siehe hier: http://fairy-arts.blogspot.de/2012/06/erfolg-und-mccafe-bubbletea.html

11. Juni 2012 um 19:43

Tja, das kommt dabei raus, wenn man meint, man müsse auf den Bubbleteazug aufspringen, ohne dass man es wirklich drauf hat...Geschieht Mc Donalds in diesem Falle also ganz recht...

Danke für deinen lieben Kommentar und hab eine schöne, möglichst stressfreie Woche! :)

11. Juni 2012 um 19:56

Was hast Du vom Restaurant zum goldenen M erwartet. Hihi, musste bei dem Couponbogen an Dich denken und habe auf Dein Testergebnis gewartet. Aber genau so eins habe ich erwartet. Also gehen wir weiterhin Rathaus oder Stern, wa? ^^

11. Juni 2012 um 22:42

Man kann kein Bubble Tea verurteilen wenn man die originalen asiatischen nicht probiert hat. In Bubble Tea kommt kein Eis und auch kein Jellys!

12. Juni 2012 um 06:39

@Yuenatürlich fällt es mir leicht ein schlecht kopiertes Getränk zu verurteilen, das mich mehr an billigen Eistee erinnert als an das, was ICH als BubbleTea kenne. Ich weise hier noch mal darauf hin, dass ich das originale Getränk bisher nicht probieren konnte und nur das Franshise-Produkt kenne, wie es in Deutschland vermarktet wird.

Aber ich denke, das Mc sich hier einen noch billigeren Abklatsch des originalen Tees (wie du ihn vermutlich kennst) erlaubt hat, der sich noch nicht mal so nennen sollen dürfte - es kommt nicht mal an die Kopien ran, die man in den Stores in ganz Deutschland finden kann. Ich kann mir nur schwer vorstellen, dass Mc-BubblteTea näher an das asiatische Original rankommt als das, was in den Franshise-Ketten angeboten wird.

Hier interessiert mich auf jedenfall die Meinung eines Kenners - also Deine! - aber trotzdem bin ich von dem Mc-Produkt mehr als enttäuscht, wenn nicht sogar ein wenig angeekelt.

Gothy
12. Juni 2012 um 10:54

Hallo! Ich habe über Google hierher gefunden (wollte mal schauen, wer schon getestet hat) und bin amüsiert, dass Dir der "Tee" auch nicht geschmeckt hat.
Ich meine: Ekelhaft! Test: Grüner Tee mit Granatapfel und Mango-Perlen. Der Tee an sich hat nach nichts geschmeckt und diese dünnhäutigen Perlen (ich kenne da andere Qualitäten von z.B. BoBoQ-Stores) sind schon beim Umrühren geplatzt, so dass man nur noch die Häute eingesaugt hat. Besonders appetitlich sieht das auch nicht aus, wenn die Häute rumschwimmen, aber vom Geschmack ganz zu schweigen. Echt eklig und kein Vergleich zu den BubbleTees in den Stores wie BoBoQ! Nie wieder!

12. Juni 2012 um 12:11

nochmal ich :) hab dich getaggt, würde mich freuen wenn du mitmachen würdest: http://fairy-arts.blogspot.de/2012/06/11-fragen-tag-von-maedchen.html

13. Juni 2012 um 23:50

Wow Klasse bericht und vorallem Danke für diesen,den ich wollte mir den Blubbel-Tea auch bei MC auch Kaufen und Testen ,was mich Dank deinen Beitrag dazu veranlasst es nicht zu tuen ,da gehe ich lieber für 1 Euro mehr den richtigen Bubble-Tea holen und weiß er schmeckt.
Ich verfolge dich nun und würde mich freuen wen du auf meinen Blog zu besuch kommen würdest wo ab heute ein Gewinnspiel läuft http://hexe1979-hexesbastelecke.blogspot.de/2012/06/mein-gewinnspiel-fur-euch.html vielleicht hast du ja lust mit zu machen lg hexe1979

19. Juni 2012 um 10:36

Es ist natürlich schwierig, einen eigenen Eindruck vom Bubble Tea von Mc Donalds zu erhalten, wenn man ihn selbst nicht probiert hat.

Aber wenn ich die einzelnen Blogartikel über deren "Bubbel Ti" (den original Begriff will ich in diesem Zusammenhang schon gar nicht mehr schreiben) lese, will ich ihn glaub ich gar nicht mehr probieren.

Anonym
21. Juni 2012 um 18:09

Ich geb dir da vollkommen recht, MuhShu. Der is echt zum kotzen... Bei McD sollten sie ihn lieber nach dem Geschmack nennen: Bubble Ihh. (Damit meine ich nur die von McD)

25. Juni 2012 um 14:19

Du sprichst mir aus der Seele.
Ich war sooooo enttäuscht am Samstag!

21. Juli 2012 um 17:45

Hey,

danke für den Post. Ich hatte heute das erste Mal das Getränk probiert und fand es so krass süß. Sorry das ist nichts für mich!

Kommentar veröffentlichen