folge mir doch auf Twitter :D
like MuhSchu on Facebook
GoogleFriendConnect
blogLovin'
BlogConnect
Google+
RSS Feed

Montag, 15. Juli 2013

Buchstaben(Cream)-Suppe

Vor einem Jahr war für mich die Zeit, in der ich einfach ALLES ausprobieren musste, auf was irgendeine Firma die Bezeichnung "BB Cream" drauf geklatscht hat. Das hat sich mittlerweile gelegt, da mich die deutsche Drogerie in dem Bereich einfach enttäuscht hat. An mein einziges asiatisches Original - die Missha BB Cream - kam kein einziges möchtegern Äquivalent des hiesigen Angebots heran. Dies ist nicht nur den Nuancen dieser Produkte zu verdanken, die prinzipiell schlicht zu dunkel für die durchschnittliche Kellerbräune sind, die scheinbar mindestens jedes 2. Mädel Deutschlands besitzt, sondern auch den Eigenschaften, die versprochen werden, die aber in meinen Augen teilweise einfach an den Haaren herbeigezogen sind.

balea-beauty-effect-cc-cream-q10-bb-blemish-balm-tuben

Und kaum gibt es auf dem fernöstlichen Markt eine Erweiterung dieser Produktsparte, wird auch hier nachgezogen - denn was IN ist, das verkauft sich gut. Dafür ist mein Verhalten vom letzten Jahr der beste Beweis...

Dazu muss ich sagen, dass ich bisher von diesen CC Creams kaum was gehört habe - nur dass sie eine "verbesserte variante" der BB Cream darstellen soll. Wobei BB für Blemish Balm (bzw. Beauty Balm, wie es mir hier in DE oft begegnet) und CC für Colour Correcting, bzw. im Balea-Fall für Color & Control steht.

In Bezug auf CC Creams habe ich keine "wirkliche" CC Cream ausprobiert; aber machen wir uns nichts vor: die billigen Kopien, die die Drogerie hier auf den Markt schwämmt kann man mit den Originalen vermutlich genauso gut vergleichen wie ein Sandkorn mit einer Erbse. Beides ist im relativen Sinne klein und könnte von runder Form sein, das wars auch schon gewesen.

Wie auch immer, ich schweife ab... um zum Eigentlichen zurückzukommen (oder überhaupt erst mal dort anzukommen ^^):
Balea hat bei dem Trend CC Cream (der für mich noch kein wirklicher Trend ist) sehr schnell reagiert und ziemlich flott ihre eigene Interpretation dieser Produktreihe auf den Markt geschmissen - bei mir kostenlos in der Post gelandet zum Testen: herzlichen Dank, dm!

balea-beauty-effect-cc-cream-hell-mittel-dunkel

Preis: 5,95€
Inhalt: 50ml
erhältliche Nuancen: hell - mittel, dunkel
Bezugsquelle: dm

quotes_kuh_3_250px8in1 Color & Control Cream
1. Verbessert die Strahlkraft der Haut
2. Mindert Pigmentflecken
3. Hellt den Hautton auf
4. Spendet intensiv Feuchtigkeit
5. Deckt Unebenheiten lang anhaltend ab
6. Reduziert die Faltentiefe
7. Schützt vor freien Radikalen
8. Polstert die Haut von innen auf



Und wieder mal habe ich ziemliche hohe Ewartungen - aber wer mit solchen Sachen wirbt, der soll sie auch einhalten. Tut er dies nicht, ist das für mich klipp und klar reine Verarsche.
Da mir Baleas CC Cream Vorgänger - Balea BB Cream - ebenfalls vorliegt, habe ich sie zum Vergleich mal mit abgelichtet.

balea-beauty-effect-cc-cream-q10-bb-blemish-balm
Vom ersten Moment habe ich halbwegs unterbewusst die beiden Produkte miteinander verglichen und letztendlich… nunja, kann ich keinen so großen Unterschied entdecken.

balea-beauty-effect-cc-cream-q10-bb-blemish-balm-swatches
Jeweils von Links nach Rechts: CC Cream hell - mittel; BB Cream hell - mittel; CC Cream dunkel


balea-beauty-effect-cc-cream-q10-bb-blemish-balm-swatches2
Nach dem ersten Swatchen war ich von der hellen Nuance noch recht angetan, jedoch dunkelt sie genauso deutlich nach, wie ihr Indianer-BB-Cream-Vorgänger.

balea-beauty-effect-cc-cream-mittel-swatch
Zudem bekomme ich es einfach kaum hin, dieses Pastöse Zeug halbwegs gleichmäßig zu verteilen, sodass mir das Ergebnis jedesmal ziemlich fleckig vorkommt. Das Gefühl auf der Haut finde ich nicht angenehm, es ist klebrig und auch nach Stunden merke ich besonders bei wärmeren Temperaturen, wie die Creme auf der Haut aufliegt. Gefällt mir so gar nicht, pfui!

balea-beauty-effect-cc-cream-q10-bb-blemish-balm-tragebilderHier sieht man wunderbar, wieviel die CC Cream schafft. Nagut, an dem Tag war meine Haut auch eine ziemlich Herausforderung, aber als Bewertungsgrundlage ziemlich nützlich. Quasi null Abdeckung in Verbindung mit einem wunderbaren Nachdunkeln. Leichter sonnengeküsster Glow inklusive.
Gehen wir doch mal die 8 Punkte durch:

1. Verbessert die Strahlkraft der Haut - ehrm, Leute… Strahlkraft? Wtf? Ich versteh nicht mal, was das sein soll und dementsprechend kann ich hier auch keine Strahlkraft entdecken. Niete -
2. Mindert Pigmentflecken - auf lange Sicht? Kann ich nicht beurteilen. Soforteffekt? Nicht sichtbar. Niete -
3. Hellt den Hautton auf - auf lange Sicht? Nicht messbar. Soforteffekt? Eher das Gegenteil. Niete -
4. Spendet intensiv Feuchtigkeit - kommt durchaus hin, habe aber keine sehr trockene Haut. Neutral o
5. Deckt Unebenheiten lang anhaltend ab - deckt ab? Irgendwie nicht. Langanhaltend? Schon gar nicht. Doppelniete --
6. Reduziert die Faltentiefe - nicht wirklich messbar. Neutral o
7. Schützt vor freien Radikalen - hier vergebe ich jetzt einfach mal den Vertrauenspunkt, weil nicht messbar. Positiv +
8. Polstert die Haut von innen auf - Könnte hinkommen (trotzdem ich auch bei diesem Punkt nicht so ganz sicher bin, was das eigentlich bedeuten soll…). Positiv +

Als kleine Bilanz:
Positiv: ++
Neutral: oo
Negativ: -----

quotes_kuh_2_250pxAbschließend kann ich nur sagen… ja, nee, irgendwie nicht. Zumal ich auch den Preis für Balea-Verhältnisse ein wenig hoch finde. Keine Ahnung was Color & Control nun genau für eine Produktesparte sein soll, aber für mich ist die Balea CC Cream eine ganz gewöhnliche, getönte Tagespflege - gleich der BB Cream.

Die dunkle Variante habe ich lediglich hier für den Blog geswatcht - wenn die jemand haben möchte, dann kann er sich doch per Mail (oder Twitter) bei mir melden. Gegen eine Versandkostenpauschale möchte ich die CC Cream Hauttyp dunkel gerne verschenken.

Na, was habt ihr bisher für Erfahrungen mit der CC-Produkt-Sparte gemacht?

So long, die Muh

Sonntag, 14. Juli 2013

Kleine Schmuckstücke made with love - Selfesteem


Vor einiger Zeit habe ich ein paar süße Sachen eines DaWanda-Onlineshops vorgestellt - dieser Shop ist mittlerweile leergefegt undzwar aus dem Grund des Wachstums! Soll heißen: es ist viel geplant, denn ab 2014 soll es erst richtig losgehen und Cute It Up wird Selfesteem.

Ich hätte ja nie gedacht, dass auch so kleine Unternehmen eine so lange Vorbereitungszeit brauchen, puuuh… aber der erste Eindruck ist ein ziemlich Guter!

selfesteem-armband-weiss1

Aus dem zukünftigen Repertoire des Shops darf ich euch folgende 3 Kandidaten (im Prototypstadium) vorstellen:


1. Knopf-Ohrstecker - verschiedene Farben, 5,99€ / Paar

selfesteem-ohrstecker-knopf-gelbselfesteem-ohrstecker-knopf-rosa
Zwar ist rosa nun nicht meine Lieblingsfarbe, aber den Knopfstil find ich ja ziemlich toll :D
Mit dem Tragen hatte ich absolut keine Probleme; ich besaß mal selbstgemachte Knopfstecker, bei denen sich nach ein paar Tagen bereits der Knopf von der Verankerung löste und einfach abfiel. Hier ist das auch nach 3 Wochen durchgehender Tragezeit nicht der Fall gewesen. Für Knopfliebhaber echt empfehlenswert ^^

selfesteem-handyanhaenger-rosa-herz-ohrstecker-knoepfe

2. Handyanhänger Herz - 4,99€

Im Zeitalter des Smartphones bin ich mir gar nicht sicher, ob es für Handyanhänger noch sooo viel Platz gibt… mein Smartphone steckt aber zum Beispiel in einer aufklappbaren Schale, die ein Äquivalent zum Anbringen eines Anhängers bietet, höhö! Und somit wage ich jetzt einfach mal die Behauptung, dass auch in Zukunft die Handyanhänger nicht vollkommen aussterben werden :D

selfesteem-handyanhaenger-rosa-herz1
Die Verarbeitung dieses einfachen Anhängers ist wirklich gut und ständiges von-Tasche-zu-Tasche-Umpacken, dran Zerren und dran rumspielen sowie hängenbleiben hat ihm gar nichts ausgemacht.


3. Armband weiß - 12,99€

Mein absolutes, und irgendwie unerwartetes, Highlight ist das wundervolle weiße Armband. Es ist schlicht aber so unglaublich schön… niemals hätte ich gedacht, dass mir so etwas gefallen würde, in jedem Geschäft wäre ich an so etwas einfach dran vorbeigelaufen. Ich weiß auch nicht was es ist, aber dieses Armband hat mich total in seinen Bann gezogen *___*

selfesteem-armband-weiss2selfesteem-armband-weiss3
Kaum hatte ich das Bändchen um meinen Arm war ich hin und weg. Vielleicht entwickele ich in Zukunft ja noch ein richtiges Mädchendasein, haha.
Auch beim Tragen gefällt mir das Armband richtig, richtig gut und durch das kleine Gliederkettchen ist die Größe variabel einstellbar.

Besonders niedlich finde ich den kleinen Sternanhänger in Verbindung mit dem unscheinbaren Siegel mit dem "Made with Love" Aufdruck. Das ist ja sowas von niedlich *w*

selfesteem-armband-weiss-anhaenger-stern
Im Fazit bin ich hin und weg und ziemlich gespannt, was es in diesem Shop noch für tolle, handgemachte Schmuckstücke geben wird. Das Armband würde ich mir in diversen Farben zulegen - es ist SO SCHÖN *___*

So long, die Muh

Mittwoch, 10. Juli 2013

Hilflos und verwirrt

Gerade bin ich so emotional verwirrt wie schon lange nicht mehr und habe das Bedürfnis Klarheit zu schaffen, aber weiß gar nicht so recht wie. Es passiert im Moment so viel, dass ich gar nicht weiß wo mir der Kopf steht... normaleweise führe ich ein ruhiges und für viele langweiliges Leben und das mag ich. Und jetzt bringt mich der aktuelle Zustand mich komplett aus dem Gleichgewicht, hab ich das Gefühl.

Wie letztens schon erwähnt, habe ich letzte Woche meine Führerschein-Prüfung hinter mich gebracht und das ganze auch erfolgreich. Laut Prüfer war es knapp und um ehrlich zu sein war er ein ziemliches Arschloch. Glücklicherweise hatten der Prüfer und meine Fahrlehrerin ein gemeinsames Thema das sie interessierte, sonst hätte mich das Schweigen im Auto während der Prüfungsfahrt vermutlich wahnsinnig gemacht. Oh, ich habe danach SO gezittert. Ganz schlümm!
Am Freitag habe ich dann eine Probefahrt in einer kleinen Knutschkugel gemacht und bin seitdem auch noch Besitzerin eines tatsächlich fahrtüchtigen Automobils - das hätte ich ja nie für möglich gehalten, haha :D
Eine super liebe Freundin hat mir dann gleich geholfen das Auto am Samstag anzumelden und abzuholen und hat mir den ersten kleinen Schreck genommen alleine die Straßen und Autobahn im eigenen Auto erkunden zu müssen. Das hat mir wirklich geholfen und nun kann man mich also als mobil betrachten ^^ Das Gefühl im Auto alleine unterwegs zu sein finde ich allerdings immer noch befremdlich und auch beängstigend, mal schauen was die nächsten Wochen Fahrpraxis so bringen.
An der Arbeit bin ich seit Monaten im Dauerstudium; ich bekomme ein neues Projekt nach dem anderen, von deren Umsetzung ich null Plan habe und bin nur am autodidaktischen Lernen, um die Projekte umzusetzen. Da qualmt mir manchmal echt der Kopf.
Außerdem wird ein Umzug geplant; nagut, dh noch sitze ich nur beim Begutachten von Anzeigen und hoffe dass ich demnächst mal weiß, wo ich überhaupt hin möchte. Es gab schon einige Umzüge in meinem Leben, aber noch keinen habe ich komplett selber managen müssen. Zumal eigentlich jeder Umzug dem ich beigewohnt habe nicht wirklich gut geplant war. Ahhhh, ein graus! Ich weiß also wie mans nicht macht, allerdings nicht, wie mans besser macht =/ Noch dazu fühle ich mich nicht mal wirklich dazu in der Lage sowas zu können. Klingt doof, aber ich fühle mich so... Baby... dass mir der Gedanke meiner ersten absolut eigenen Wohnung echt angst macht. Verantwortung und so XO Und die Ungewissheit wie das alles so wird, das lässt es mir schon flau im Magen werden. Bääääh...

Vor ein paar Jahren erlebte ich ein Ereignis, das mich für viele Monate ziemlich aus der Bahn geworfen hat und das war eine Zeit in der es mir auch nicht besonders gut ging. Damals herrschte aus gegebenen Umständen auch ein tiefes Einsamkeitsgefühl in mir und ich habe über ein Jahr gebraucht mich wieder neu zu finden. Nennt man denn sowas abstraktes schon ein Trauma? Wie auch immer, am letzten Wochenende hatte ich ein Erlebnis, was dieses furchtbare Gefühl von damals wieder wachgerufen hat und irgendwie fühle ich mich gerade ziemlich labil. Jetzt habe ich schlimmere Stimmungsschwankungen als manch Schwangere, von Schuldgefühlen und Hilflosigkeit über Ablehnung bis hin zu einer inneren Leere, Trauer und dem Bedürfnis nach Nähe.

Maaaan, ich hasse unklare Verhälnisse und ich hasse es, nicht zu wissen was ich will. Argh.

Soviel also als kleines Statement zwischendurch.

So long, die Muh