folge mir doch auf Twitter :D
like MuhSchu on Facebook
GoogleFriendConnect
blogLovin'
BlogConnect
Google+
RSS Feed

Mittwoch, 14. August 2013

Wenn sich mir die Nackenhaare sträuben...


... dann liegt das manchmal daran, dass ich etwas lese... das mit meinem Verständnis für Rechtschreibung und/oder Grammatik absolut nicht einher geht.
Auch bin ich eine der Sorte, die ein mal Eingeprägtes einfach nicht mehr los wird. So habe ich beispielsweise in der 11. Klasse gelernt, dass man eine Telefonnummer kaufmännisch korrekt auf folgend Weise schreibt: 01234 345678 (bzw. +49 1234 345678) - ergo ohne jeglichen Zusatz von Klammern, Strichen oder "unterteilenden Leestellen" (wer sich mit den DINs auskennt, weiß bestimmt was ich meine?) diverser Art. Genau aus diesem Grund schreibe ich Telefonnummern auch immer genau auf diese Weise.
Gerade frage ich mich, ob das Erziehungssystem "Schule" in Bezug auf dieses Verhalten nicht auch irgendwie maßgeblich zu so einer "Uneinsichtigkeit" beiträgt, etwas bereits Gelerntes zu verbessern/verändern/verwerfen... oder liegt das in der Natur des Menschen?
Wenn ich mich an die Grundschulzeit zurück erinnere, da wurden wir in Mathe darauf getrimmt, dass es immer nur ein Ergebnis zu einer Rechenaufgabe gibt, welches das Richtige ist. Denn 8x8 ist nun mal 64 und das wird sich auch nicht ändern.
Im Deutschunterricht sieht das schon anders aus - zwar gibt es da gewisse Grundregeln, allerdings sind Sprachen etwas, was sich durch kontinuierliche Benutzung entwickelt und sich auch nicht aufhört zu entwickeln.
Als Kind habe ich mit "cool" Dinge betitelt, die meine Eltern in meinem damaligen Alter vermutlich eher "schön" oder "toll" genannt hätten. Deren Eltern wiederum hatten bestimmt auch eine (leicht) abweichende Umgangssprache einen positiven Aspekt zu betrachten. Folglich ist die Entwicklung immerwährend und kann nur für den Moment als Norm abgestempelt werden.
 
Das zeigt, man sollte immer offen für Neues sein. Tolerant genug, etwas "Anderes" als mögliche Alternative in Betracht zu ziehen allerdings auch...

Um auf den Titel zurückzukommen: in letzter Zeit habe ich einige lustige bis (sorry!) einfach nur dumme Schreibfehler in Texten gesehen, die ich hier einfach mal verbreiten will. Auf dass es Anderen hilft, diese Fehler nicht auch zu begehen:
- "anklitz": gemeint ist wohl das "Antlitz"... ich höre das Wort "anklitz" in meinem Kopf immer von einer Kleinkinderstimme ausgesprochen, haha!
- "Sterepor": Styropor
- "Karanthäne": ich gebe zu, ich habe "Quarantäne" gegooglet (ausgeschrieben ein furchtbares Wort...), weil ich mir bei dem "h" nicht so ganz sicher war
- "betröffeln" - beträufeln. Wie beim Nachfolger...
- "Frollein" - ... Fräulein eher so ein Ding der Lautsprache würde ich mal behaupten.
- "jediglich"- Genau wie "Ninjal" klingt es auch ausgesprochen für meine Ohren nach absoluter Quaaaaaal. Eine Freundin aus Kindheitstagen sagte zum Beispiel auch "millich" satt "nämlich", das hat sich mir leider ins Gehirn gebrannt.
 
Buhuhuuu, es gibt wirklich traurige Fälle... und ich hoffe jetzt einfach mal, dass sich niemand angegriffen fühlt. Ich glaube mein peinlichster Fehler war, als ich als Kind dachte, man schriebe "und" mit "t": unt. Aus heutiger Sicht geht das ja absolut gar nicht, hahaha! Ich war wohl bis zur 6. Klasse nicht ohne Grund ne ziemlich dunkle Leuchte im Deutschunterricht :D

Wie tut ihr euch so mit verankerten Schreibweisen?

So long, die Muh 

Montag, 5. August 2013

Neues von P2

p2-event-neues-sortiment-highlights

Letzte Woche hatte ich Urlaub genommen, da ich am Dienstag auf das P2 Blogger-Event eingeladen war (und sowieso noch so viel Urlaub übrig ist). smiley_1_50px Kopie

Die längste Anreise nach Köln hatte ich zwar nicht, aber es ging mir doch sehr auf den Nerv, dass die Verbindungen Kassel <--> Köln teilweise über 6 Stunden dauern sollten. Deshalb war ich auch die Erste, die die Gruppe noch während des Dinnierens verließ, da meine letzte annehmbare Verbindung nach Hause bereits um 19:30 Uhr vom Bahnhof abdampfte.

Leider endete der Tag nicht nur etwas blöd früh, er startete schon ziemlich bescheiden, als ich im Zug feststellte, dass ich meine Digicam vergessen hatte. Jauchzjuchee - irgendwie schon DAS Ereignis des Tages. So gesellte ich mich im Laufe des Tages zu den anderen Bloggern und habe mit meiner mega professionellen Handy-Cam neben den Spiegelreflex-Besitzern ganz schön alt ausgesehen. Die Handy-Cam smiley_1_50px Kopiehat nicht mal gute Bilder gemacht und ich habe es deshalb nach kurzer Zeit bereits aufgegeben was brauchbares damit ablichten zu wollen. Aber hey, nen kleinen Schnappschuss vom Kölner Dom hab ich gerade so noch hinbekommen, haha.

p2-event-koeln-dom

Somit kann ich euch nicht mit einem schnieken Bericht zum Blogger-Event beglücken - puuuh, da bin ich ja noch mal gut drum rum gekommen…

Die anderen Bloggies haben allerdings Texte und pornös geile Bilder en masse, die ihr euch gerne reinziehen dürft bei

I Need Sunshine,
Annas kunterbunte Welt,
Beauty and mooore,
Clouds in Heaven,
Glam&Shine,
Großstadtprinzessin,
Kastas Leben,
Life's Temptation,
Shades of nature,
Step to Milkyway und
Zuckerwattewunderland.

Und während ich da so kameralos im Event-Raum saß und alle vor sich hin knipsten, sperrte ich meine Lauscher einfach mal schön weit auf und habe mich eben eher auf die Vorstellung der Themen, bzw. Produkte konzentriert.
Unter Anderem wurde uns ein kleines live-Tutorial vorgeführt; "How to use a lightbox", bei dem ich mir doch stellenweise mehr als blöd vorkam, als es vom Fotografen hieß "Da kannste auch deine Hand reinhalten, so werden dann die Fotos vom Nagellack gleich viel schöner." - okay, vermutlich war das tatsächlich ernst gemeint, aber durch seine denglische Art und Weise zu sprechen (dafür hat er sich zwischendurch auch mal smiley_12_50px Kopieentschuldigt, hehe) habe ich diesen, irgendwie herablassenden, Ton auch noch das ein oder andere mal wahrgenommen. Da werden naive Bloggermädels für dumm verkauft, haha.

Dann kam es zur groß angepriesenen Überraschung: für jeden gabs ne Lightbox geschenkt!
Großer Jubel allerseits. Ich war wohl die einzige die sich gedacht hat, dass das doch jetzt mal echt kacke ist, da doofes Timing. Das komplett gleiche System hatte ich mir vor einiger Zeit in einer kleineren Version bei Amazon bestellt. Nagut, nem geschenkten Gaul und so, ihr wisst schon.
smiley_10_50px KopieDie schöne, große Lightbox habe ich aber natürlich trotzdem dankend angenommen und mein kleines Äquivalent einer fotografiergeschädigten, guten Freundin vermacht. So wurde dann auch gleich noch eine Person mehr glücklich gemacht.

Zwischenzeitlich habe ich mich aber auch sehr deutlich an den typischen Blogger erinnert, wie ihn Jule auch schon kennengelernt hat - und sich nicht damit identifizieren konnte. So ähnlich ging es mir irgendwie auch...
Während ich mich schon faul an den Tisch mit den Snacks gepflanzt hatte, stand eine Horde Fotografierwütiger da und lichtete schön alles ab was in irgendeiner Weise nach irgendwas geilem aussah.
Musste dann natürlich auch sofort gepostet werden... bei Instagram, Facebook, Twitter, Pinterest oder was weiß ich nicht was wurden sofort einige Schnappschüsse breitgetreten.
Damit kann ich nicht viel anfangen und bin aus dem Grund auch liebend gerne als störendes Fotoobjekt am Tisch sitzen geblieben. Auf die Gefahr hin mich unbeliebt gemacht zu haben; gibt schlimmeres.

p2-event-neues-sortiment-lippenstifte

p2-event-neues-sortiment-lippenstift-swatches1p2-event-neues-sortiment-lippenstift-swatches2
Meine einzigen Produktfotos die halbwegs was geworden sind.. zumindest so fast… die neuen Nuancen der Pure Color (Swatches rechts) und Sheer Glam (Swatches Links) Lipsticks.

smiley_15_50px KopieInsgesamt wurden wir sehr nett empfangen, umsorgt und mit Infos gefüttert - besonders eine Person hatte einen absolut unübertrefflichen Humor, was das Event für mich auf jedenfall zu einer bleibenden, schönen Erinnerung gemacht hat.

Sehr interessant war es allerdings dadurch, die tatsächlichen Gesichter hinter einer bunt gemischten Sammlung an BeautyBlogs (halbwegs) kennenzulernen. Durchaus die verschiedensten Charaktere und für meinen Geschmack viel zu wenig Zeit, um die sympathischen Mädels tatsächlich genauer kennenzulernen. Da ich ja aber auch mit einem Löffel der Vorspeise im Mund bereits zum Zug verschwunden bin... vielleicht hatten die anderen Mädels unter sich dann ja noch bessere Gelegenheiten sich zu beschnuppern.

Die ein oder andere Review der neuen Produkte werden von mir bestimmt nicht lange auf sich warten lassen - bin schon teilweise sehr angetan am Testen :3

So long, die Muh